1. Damen

Mannschaft

Foto Damen

Obere Reihe v.l.n.r.: Trainer René Trinogga, Melanie Hagemann, Carina Heidenescher, Julia Bräuer, Maja Buermann, Anna-Maria Dieckmann, Julia Höpfner, Veronika Exner und Co-Trainer Felix Bock.
Untere Reihe v.l.n.r.: Silke Sienkamp, Saskia Lührmann, Kim Meike Rosendahl, Marie-Luise Rackmann, Alisa Hoffmann, Carolin Oberhaus und Michaela Lange.

Regionsoberliga Frauen

SG Teuto Handball – HSG Grönegau-Melle 31:38 (18:22)

Zur ungewohnten Zeit am Freitagabend reisten die Tigerenten zum Nachholspiel zur SG Teuto Handball. Bereits im Vorfeld stellte man sich auf ein schnelles Spiel ein, da Teuto mit vielen jungen Spielerinnen agiert.

Regionsoberliga Frauen

HSG Grönegau-Melle – TV Bissendorf-Holte 23:18 (11:8)

Am Sonntag war endlich der Tag der Tage. Der Tabellenführer aus Bissendorf reiste zum Spitzenspiel in Neuenkirchen an. Beide Mannschaften peilen den direkten Wiederaufstieg an; somit war auch auf beiden Seiten deutlich Nervosität zu spüren, immerhin ging es um zwei wichtige Punkte.

 DSC3343

Marie-Luise Rackmann kämpft sich erfolgreich durch die Bissendorfer Abwehr.

(Foto: Rolf Dieckhöner)

 

Regionsoberliga Frauen

HSG Osnabrück II - HSG Grönegau-Melle 10:29 (5:12)

Das Spiel stand im Vorfeld unter keinem guten Stern, denn aufgrund fehlender Schiedsrichter sollte schon wieder ein Spiel der Tigerenten ausfallen. Auf dem kurzen Dienstweg stimmten sich dann jedoch beide Mannschaften noch ganz kurzfristig ab, so dass die Partie von einem Mitglied der Osnabrücker HSG geleitet wurde. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal an Martin Köchert!

Regionsoberliga Frauen

HSG Grönegau-Melle – SSC Dodesheide I 33:27 (16:16)

„Manchmal ist der Wurm drin.“ Das dachten sich zumindest die Zuschauer, die am Sonntag das Spiel der HSG-Damen gegen die Gegnerinnen vom SSC Dodesheide sahen. Am Ende gab es trotzdem verdiente Punkte für die heimische Sieben.

 DSC3245

Lücke gefunden: Julia Höpfner netzt gegen Dodesheide ein.

(Fotos: Rolf Dieckhöner)

Regionsoberliga Frauen

HSG Grönegau-Melle – TuS Bramsche 30:11 (13:6)

Auch nach dem Spiel gegen den derzeitigen Tabellenletzten bleiben die Tigerenten weiter auf Erfolgskurs. Am Sonntag gewannen die Meller Damen in der Haferstraßenhalle gegen den TuS Bramsche ihr Heimspiel deutlich.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok