1. Damen

Mannschaft

Foto Damen kl

Stehend v.l.n.r.: Carina Heidenescher, Melanie Hagemann, Veronika Exner, Trainer Felix (Febo) Bock, Julia Höpfner, Anna-Maria Dieckmann, Marie-Luise Rackmann

Knieend v.l.n.r.: Alisa Hoffmann, Silke Sienkamp, Michaela Lange, Saskia Lührmann, Carolin Oberhaus, Kim Meike Rosendahl

Landesklasse Weser-Ems Süd Frauen

HSG Grönegau-Melle - SG Neuenhaus/Uelsen II 28:21 (13:12)

Im ersten Heimspiel der Saison gastierte die Zweitvertretung der SG Neuenhaus/Uelsen in der Neuenkirchener Sporthalle. Die Gäste sind ebenfalls Aufsteiger und konnten wie auch die Meller Damen bislang noch keinen Punkt auf ihrem Konto verbuchen.

AM Dieckmann 3

Anna-Maria Dieckmann war mit 13/7 Toren am treffsichersten gegen Neuenhaus.

(Archivfoto: Karl-Heinz Allerdissen)

Landesklasse Weser-Ems Süd Frauen

SV Falke Steinfeld - HSG Grönegau Melle 33:23 (19:13)

Zu diesem erneuten Auswärtsspiel traten die Damen um Trainer Felix Bock an diesem Wochenende in Steinfeld an. Doch auch aus diesem Spiel sollten die Tigerenten am Ende nichts Zählbares mit nach Hause nehmen.

Landesklasse Weser-Ems Süd Frauen

TV 01 Bohmte - HSG Grönegau-Melle 29:23 (19:13)

Am Samstag reiste das Damenteam aus Melle zum Nachholspiel zur Erstvertretung aus Bohmte. Aufgrund einiger Ausfälle auf HSG-Seite streifte sich Torhüterin Kim Meike Rosendahl nach langer Zeit mal wieder das blaue Feldtrikot über und entlastete die Feldspielerinnen.

Landesklasse Weser-Ems Süd Frauen

HSG Barnstorf/Diepholz - HSG Grönegau-Melle 36:20 (12:10)

Die Damen der HSG Grönegau Melle starten mit einer Niederlage in die Saison. Gegen den Aufstiegsaspiranten konnten die Gäste, die mit lediglich einer Auswechselspielerin angereist waren, nur in der ersten Halbzeit mithalten.

IMG 1925

Fokussiert nimmt Marie-Luise Rackmann Maß. Am Ende blieben die Punkte beim Gegner.

(Foto: Karl-Heinz Allerdissen)

Regionsoberliga Frauen

HSG Lotte – HSG Grönegau Melle 16:29 (12:15)

Ohne Coach René Trinogga, der selbst bei den Herren im Einsatz war, ging es für die HSG-Damen am Samstag zum letzten Saisonspiel nach Lotte. Schon beim Aufwärmen zogen sich Trägheit und Unmotiviertheit durch die gesamte Mannschaft, die auch irgendwie niemand richtig vertreiben konnte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok