mA-Jugend

 

 

Foto mJ A 2

Mannschaft

Stehend v.l.n.r.: Enno Zurmühlen, Jendrik Röfer, Benjamin Zuijdgeest, Jonas Schröder, Ben Albrecht, Jonas Hopmann, Noel Rolf

 

Knieend v.l.n.r.: Dean Järisch, Daniel Nieragden, Luca Lührmann, Torge Teders

 

Bericht

Der Kader der männlichen A-Jugend besteht fast geschlossen aus Spielern der letztjährigen B-Jugend und ist mit 14 Spielern (11 Feldspieler, 3 Torwarte) eher knapp besetzt, aber gut eingespielt, denn man kennt sich schon länger – viele spielen bereits seit der E-Jugend zusammen. Einige der ehemaligen B-Jugendlichen haben in der letzten Saison in der A-Jugend ausgeholfen und mehrere Spiele in dieser Altersklasse absolviert, so konnten sie bereits wertvolle Erfahrungen für die aktuelle Saison sammeln. Glücklicherweise sind passend zum Neustart auch einige Langzeitverletzte wieder fit, auf die man in der letzten Saison verzichten musste.

Leider steht Alexander Buß, der die Mannschaft in den letzten Jahren trainierte, für diese Saison nicht mehr zur Verfügung – vielen Dank an dieser Stelle für deine Arbeit und deinen Einsatz für die HSG, Alexander! Der neue Trainer ist eigentlich ein altbekannter; der aus dem Ruhestand zurückgekehrte Bernd Riemann trainierte das Team bereits erfolgreich in der C-Jugend, hier sogar in der Oberliga.

Das erste Etappenziel der Mannschaft, die Qualifikation für die Landesliga, wurde bereits nach dem zweiten von drei Spielen mit zwei Siegen sicher erreicht. Das erste Spiel gegen den TuS Lemförde gestaltete sich äußerst spannend – ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die Jungtiger erstmals in der 54. Minute in Führung gingen und diese nach einer hochspannenden Schlussminute am Ende mit 25:24 verteidigen konnten. Das zweite Spiel gegen die JMSG Bramsche/HSG Osnabrück II ging mit 35:21 deutlicher aus, insbesondere in der zweiten Halbzeit dominierte die mJA das Spiel und ließ dem Gegner keine Möglichkeit zum Anschluss – ein toller Erfolg nach einem halben Jahr coronabedingter Spielpause!

In der Landesliga wird die Mannschaft auf altbekannte Gegner aus den letzten Jahren treffen und sich einige hochspannende Partien liefern. Dabei wird es in dieser Saison hauptsächlich darum gehen, guten Handball zu spielen und vor allem aufgrund des dünnen Kaders von Verletzungen verschont zu bleiben.

 

 

In der Qualifikation für die Landesliga standen für die Meller A-Junioren drei Spiele gegen Gegner auf dem Programm, deren Leistungsniveau im Vorfeld kaum einzuschätzen war. Bereits nach dem zweiten Spiel war das Ziel Landesliga mit zwei Heimsiegen sicher erreicht – ein toller Erfolg nach einem halben Jahr coronabedingter Spielpause.

HSG MJA 18 19

Mit Platz 4 in der Endabrechnung der Landesliga Süd bekommen die A-Junioren das Ticket auch für die neue Saison.

(Foto: Atelier am Markt Melle)

Mit einem 32:32-Unentschieden im letzten Saisonspiel gegen den TV Georgsmarienhütte schlossen die A-Junioren der HSG die Saison mit einen richtig guten vierten Tabellenplatz in der Landesliga Süd ab (20:12 Punkte), hinter dem verdienten Meister vom TV E. Sehnde (32:0), sowie den regionalen Teams aus Georgsmarienhütte (21:11) und Bohmte (20:12). Damit hat das Team unseres Trainers Alexander Buß bereits die Teilnahme an der Landesliga für die kommende Saison sicher. In der anstehenden Relegation im Frühjahr werden sich die Meller Nachwuchshandballer an der Qualifikation zur Oberliga versuchen.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch zu einer tollen Saison!

Landesliga Süd MJA

Mellendorfer TV - HSG Grönegau Melle 22:27 (11:13)

Nach dem geglückten Saisonstart in der Landesliga Süd und 4:2 Punkten ging es für die Nachwuchsmannschaft der HSG in eine vierwöchige Spielpause. Diese wollte die Mannschaft nutzen, um in der Abwehr flexibler zu werden. Dazu bediente man sich der Expertise der ersten Herren Mannschaft. So erklärte sich Trainer Mike Bordihn bereit, sein Wissen an die Jugendspieler weiter zu geben. Motiviert durch den Gasttrainer und die Möglichkeit sich für die erste Mannschaft der HSG zu empfehlen ging es am vergangenen Wochenende zum (fast) Namensvetter, dem Mellendorfer TV aus Wedemark bei Hannover.

IMG 3137

Hakon Niehausmeier überzeugte nicht nur mit seiner Torquote in Mellendorf.

(Archivfoto: Karl-Heinz Allerdissen, 2017)

Landesliga West MJA

HSG Grönegau-Melle - JSG Wilhelmshaven 32:33 (HZ 16:15)

Beim Heimspiel der Meller A-Jugend am Sonntagnachmittag war das Team aus Wilhelmshaven zu Gast in Melle. Die Gastgeber mussten auf Florian Bößmann und Hendrik Beier verzichten, dafür erhielt das Team Unterstützung aus der B-Jugend von Nico Birke.

 DSC6405

Jonathan Schröder traf 10 Mal gegen Wilhelmshaven.

(Foto: Rolf Dieckhöner)

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.