News

Landesklasse Weser-Ems Süd Männer

HSG Grönegau-Melle - Eickener Spvg. II 43:14 (19:8)

Die HSG Grönegau-Melle konnte sich am vergangenen Samstag unerwartet deutlich gegen die Eickener Spvg. durchsetzen. Bei den Eickenern machte sich das Fehlen von Spielmacher Röper und Abwehrchef Manuel Wolter deutlich bemerkbar. Gegen eine hochmotivierte Meller HSG war an diesem Tag ein Klassenunterschied unverkennbar.

 DSC2053

Hakon Niehausmeier (am Ball) war mit zehn Treffern der Toptorschütze der HSG Grönegau-Melle im Derby.

(Foto: Rolf Dieckhöner)

Regionsklasse Männer

HSG Grönegau-Melle III – TV Bissendorf-Holte IV 28:22 (13:13)

Es war nicht leicht vorauszusagen, wie sich die Mannschaft beim ersten Spiel der Saison und nach der langen Pause zusammensetzen würde. Nach zwei Testspielen gegen die eigene A-Jugend sah man schon noch Lücken auf den Rückraumpositionen, die aber doch noch geschlossen werden konnten. So konnte man die Bartels-Brüder für das Team verpflichten und die beiden waren ein Gewinn für die Mannschaft.

Landesliga Mitte MJA

HSG Grönegau-Melle – HSG Nienburg 38:18 (20:5) am 19.09.

HSG Grönegau-Melle – HSG Schaumburg-Nord 40:17 (20:9) am 03.10.

Mit zwei in der Deutlichkeit nicht erwartenden Siegen sind die Meller A-Junioren von Trainer Bernd Riemann in die Saison gestartet. Sowohl die Nienburger, wie auch Spielgemeinschaft aus dem Schaumburger Land hatten dem schnellen und variablen Spiel der Meller nichts entgegenzusetzen.

 DSC1996

Die Meller um Jannes Haferkamp nutzten die großen Lücken in der gegnerischen Deckung konsequent aus.

(Foto: Rolf Dieckhöner)

Landesklasse Weser-Ems Süd Männer

TV Meppen – HSG Grönegau-Melle 30:38 (18:18)

Die HSG Grönegau-Melle konnte auch in Meppen ihre weiße Weste wahren. Allerdings mussten die Mannen um Kapitän Florian Bößmann Schwerstarbeit verrichten. Gegen eine starke Meppener Mannschaft konnte man sich erst in der zweiten Halbzeit durchsetzen.

IMG 2117 2

Kapitän Florian Bößmann glänzte in Meppen als erfolgreicher Dirigent und sicherer Siebenmeterschütze der Tiger.

(Archivfoto: Karl-Heinz Allerdissen)

Regionsklase Mäner

HSG Grönegau-Melle IV – SV Eversburg II 27:16 (14:8)

Mit einer Saison Verzögerung konnte die Vierte nun endlich das erste Pflichtspiel bestreiten. Zu Gast war am Sonntagmorgen in der Haferhalle zu Melle die Zweitvertretung aus Eversburg.

"Für einen Spieler war die Anwurfzeit offensichtlich zu früh", berichtete Björn Tiedtke mit einem Augenzwinkern. Björn Matenaar zog sich leider bereits während der Aufwärmphase eine muskuläre Verletzung zu und musste für das Spiel passen. Das sollte dann aber auch der einzige Rückschlag gewesen sein.

IMG 2094 7

"Bassel" Brüggemeyer macht sich groß im Siebenmeterduell. (Foto: Karl-Heinz Allerdissen)

Landesklasse Weser-Ems Süd Männer

HSG Grönegau Melle – SV Concordia Belm-Powe 36:18 (16:9)

Im ersten Heimspiel der Saison empfingen die Tiger den SV Concordia Belm-Powe. Die Belmer waren gemeinsam mit der Zweiten der HSG von eineinhalb Jahren in die Landesklasse aufgestiegen. Nach einem Stotterstart gewannen die Meller am Ende deutlich mit 36:18.

IMG 2224 2

Jan Springhetti (mit Ball) erwischte einen guten Tag gegen Belm (Foto: Karl-Heinz Allerdissen)

Landesklasse Weser-Ems Süd Männer

HSG Osnabrück II – HSG Grönegau-Melle 24:28 (10:18)

Die HSG Grönegau-Melle startet mit einem 28:24 Auswärtserfolg in die Handballsaison 21/22. „Wir sind überraschend gut in das Spiel gekommen und konnten uns schnell mit 8:2 absetzen. Dieser Start ins Spiel war gut für unser Selbstvertrauen, so hatten wir einige richtig gute Phasen im Spiel. Aber es gab auch noch ein erhebliches Verbesserungspotential“ resümierte Trainer Mike Bordihn die 60 Spielminuten.

Jörg Heemann

Jörg Heemann mit starkem Debüt im HSG Trikot (Foto: Rolf Dieckhöner)

HSG Grönegau-Melle – SV Werder Bremen 23:18 (11:7)

Am ersten Spieltag erwarteten die Meller B-Juniorinnen in der Oberliga West den SV Werder Bremen als Gegner, bei dem die eine oder andere Spielerin bereits in der A-Jugend Bundesliga Erfahrung sammeln konnte.

Die Mellerinnen des Trainerteams von Birgit Hoffmann, Torben Bode und TW-Trainerin Julika Grundmann starteten höchst konzentriert in die Partie. Schon von Beginn an setzte die schnell und mutig aufspielende HSG den Bremerinnen zu und ließen diese bei ihren Angriffsaktionen nicht so recht ins Spiel kommen.

 

Sina 1

Als torgefährlichste Spielerin der HSG erwies sich Sina Rosa Hoffmann mit ihrer hohen Dynamik. (Fotos: Rolf Dieckhöner)

Für alle handballbegeisterten Spieler*innen, Eltern, Fans: Endlich geht es wieder los.

Am ersten Spieltag finden folgende Heim-Begegnungen in Neuenkirchen statt:

Samstag, 18.09.2021

15:00 Landesliga WJC Mitte  HSG Grönegau-Melle - Peiner SG 04

17:00 Oberliga  WJB West    HSG Grönegau-Melle I- SV Werder Bremen

19:00 Landesliga MJB West  HSG Grönegau-Melle - TV Meppen

Sonntag, 19.09.2021

15:00 Landesliga MJA Mitte  HSG Grönegau-Melle - HSG Nienburg

 

Für alle Heimspiele sind noch Plätze frei.

Insgesamt sind 75 Plätze pro Spiel, davon 20 für Fans der Gäste, freigegeben.

Es gelten die 3-G Regeln, Schüler*innen gelten als getestet.

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung aus den eigenen Reihen!!!

 

Hallo zusammen,

ab sofort dürfen wir auch wieder in unsere gewohnten Sporthallen, um in das Handballtraining einzusteigen. Je nach Wetterlage ist es auch durchaus immer noch das Training draußen eine sehr gute Alternative, um erstmal wieder Grundlagen zu legen und die Verletzungsanfälligkeit gering zu halten.

Es gilt unser Hygienekonzept vom 02.06.2021, sowie der aktuelle Hallentrainingsplan, die Zeiten gelten analog für drinnen und draußen. Bitte unbedingt weiterhin die Teilnahmelisten lückenlos führen.

Eine Schnelltestpflicht für die TrainerInnen bzw. BetreuerInnen besteht aktuell nicht mehr, wir empfehlen dennoch die Tests möglichst regelmäßig zu machen. Dazu bitte wie gehabt die Dokumentationen per Mail an "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" senden. Das gleiche wäre schön auch für die Dokumentation von Genesung bzw. vollständigem Impfschutz.

Wir freuen uns sehr über die Erleichertungen. Jedoch bitten euch darum, nicht zu unvorsichtig oder leichtfertig zu werden, Respekt und Vorsicht sind in und mit der aktuellen Situation immer noch geboten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.