News

HSG-Grönegau findet zu eingeschränktem Trainingsbetreib zurück.

Für viele der handballbegeisterten Kinder und Erwachsenen geht es nun wieder los. Zunächst fand das Training ausschließlich auf dem Sportplatz statt, seit Mitte Juni durften auch die Hallen wieder genutzt werden. Mit einem speziellen Hygienekonzept, das ähnlich wie in den Schulen die Zuwege regelt und Hygieneregeln vorsieht, können zumindest die großen Sporthallen in Melle an der Haferhalle, in der Lindath Südwest und in Melle Neuenkirchen wieder für den Handballsport genutzt werden.

HSG Melle WJD 1

Training der weiblichen D-Jugend der HSG Grönegau-Melle in der Halle an der Haferstraße in Melle-Mitte.

(Foto: Birgit Hoffmann)

HSG I + II beginnen mit gemeinsamer Saisonvorbereitung

Die Handballer der HSG Grönegau-Melle sind in der vergangenen Woche in die Saisonvorbereitung gestartet. Zum Auftakt gab es bei leichtem Regen eine Outdoor-Einheit auf dem Sportplatz in Neuenkirchen. „Es ist alles noch etwas umständlich, aber es war schön mal wieder eine gemeinsame Trainingseinheit absolviert zu haben“, freute sich Trainer Mike Bordihn über das erste Wiedersehen nach über drei Monaten Zwangspause.

Vorbereitung Herren 1

Fitnesstraining auf dem Sportplatz: Die Handballer der HSG haben die Saisonvorbereitung aufgenommen.

(Foto: Mike Bordihn)

Zum 15.06 wurden die aktualisierten Challengeergbnisse gemeldet.

Erfreulich ist, dass mit der männlichen C Jugend ein weiteres Team gemeldet hat und sich sogar direkt mit an die Spitze setzen konnte!

Nun sind in beiden Staffeln jeweils 6 Teams aktiv, allerdings vermissen wir noch Meldungen von einigen anderen Teams, was macht z.B. die 3. Herren?

Zur Erläuterung: Die Ergebnisse werden durch die Anzahl der Spieler*innen geteilt und ein Durchschnittswert ermittelt,  dann wird pro Rang die maximale Anzahl an teilnehmenden Teams für die besten Leistung gegeben (derzeit von 6 Punkte bis min. 1 Punkt ), diese werden pro Disziplin nach Rang vergeben und dann aufaddiert. Daher ist eine Leistung im Laufen ebenso entscheidend wie z.B. im Seilspringen.

Staffel 1

1. Platz mJC / 4. Herren (punktgleich)

2. Platz wJC2

3. Platz wJD / mJE (punktgkeich)

4. Platz wJE

 

Staffel 2

1. Platz mJB

2. Platz wJB

3. Platz 1. Damen

4. Platz wJC1

5. Platz 1. Herren

6.Platz 2. Herren

Besonders herausragend sind in dieser Meldung die durchschnittlichen km der 4. Herren mit 55,28 km pro Teilnehmer und die Liegstützanzahl der mJB mit 1.686 pro Spieler. Respekt!

Aber auch allen anderen Teams Danke für die tollen Ergebnisse, z.B. auch der weiblichen E-Jugend, die derzeit mit nur 2 Spielerinnen so motiviert mitmacht.

Weiter so, am 30.06.20 endet die Challenge.

 

 

 

 

Hallo zusammen,

ab Montag, den 08.06.2020 können wir euch wieder das Training in unseren Sporthallen ermöglichen, wenn auch noch mit Einschränkungen.

Unser aktuelles Hygienekonzept gilt ausnahmlos für alle Teams und Teilnehmer. Sicher wird es laufend weiter angepasst werden müssen. Mit diesem Re-Start ist nicht alles wie vorher, es muss viel beachtet werden, die Einschränkungen sind immer noch erheblich, aber es ist ein Anfang, um irgendwann zurück zur Normalität zu gelangen. Beachtet bitte, dass nicht die volle Trainingszeit für reines Trainig genutzt werden kann. Es muss vorher/nachher Zeit für die Hygienesachen eingeplant werden. Für Fragen stehen alle Vorstandsmitglieder zur Vergfügung.

Es gilt der bekannte Trainingsplan mit der Ausnahme, dass die MJA und MJB am Montag und Dienstag ihre Zeiten tauschen (also MJA von Dienstag auf neu Montag, und MJB von Montag auf neu Dienstag).

Das Training der Minis und F-Jugend am Dienstag in der alten Turnhalle Neuenkirchen findet bis zu den Sommerferien noch nicht statt. Der Trainingstermin der MJD am Freitag in der alten Turnhalle entfällt auch, dafür bekommt das Team die Möglichkeit am Freitag auf den Nebenplatz des Fußballplatzes in Neuenkirchen zu trainieren.

Wichtig für alle ÜbungsleiterInnen: Bitte verschickt das Hygienekonzept vorab an alle Trainingsteilnehmer und deren Eltern. Lest es bitte alle vorher gut durch und beachtet die Punkte.

Zu jedem Trainingstermin muss von jeder Gruppe eine Anwesenheitsliste geführt werden. Neben der hier angefügten Liste werden auch Bögen in den Hallen ausliegen.

Bitte meldet euch an den Vorstand zurück, welches Team ab wann wieder seine Zeit konkret nutzt. Eine formlose Kurzinfo reicht.

Die ersten 12 Tage der Challenge (Stand: 31.05.2020) sind vorbei und hier gibt’s nun das erste Zwischenergebnis. Besonders erfreulich: Insgesamt nehmen derzeit bereits 123 Personen an dieser Challenge teil; davon 63 Senioren und 60 Kinder und Jugendliche.

Staffel 1 (regional)                         Staffel 2 (überregional)

Platz 1: WJC 2                                  Platz 1: WJB
Platz 2: WJD                                    Platz 2: MJB
Platz 3: 4. Herren                             Platz 3: 1. Damen
Platz 4: WJE/ MJE                             Platz 4: WJC 1
                                                      Platz 5: 1. Herren
                                                      Platz 6: 2. Herren

Besonders hervorzuheben ist in der Staffel 1 an dieser Stelle zum einen die weibliche Jugend C2, die mit durchschnittlich 24,9 gelaufenen km deutlich die Spitze im Vergleich mit allen Mannschaften übernommen hat.

Zum anderen steht in der Staffel 2 die weibliche Jugend B mit über 3000 Seilsprüngen pro Spielerin ebenfalls verdient ganz oben.
Gerade in dieser Disziplin scheinen die Seniorenmannschaften so ihre Probleme zu haben :)

Noch knapp 4 Wochen haben die Teams Zeit, an diesem vorläufigen Ergebnis zu arbeiten.

Da geht doch noch was :) !

Aber auch die bisher noch nicht gemeldeten Teams können direkt einsteigen und ihre Ergebnisse melden. Der nächste Abgabetermin ist der 15.06.2020, bitte die Ergebnisse an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Mitglieder des Spielausschusses des Handball-Verbandes Niedersachsen halten Wort - und veröffentlichten Donnerstagmorgen die öffentlichen Abschlusstabellen der Ligen auf Verbandsebene. „Inklusive der Kennzeichnungen der Aufsteiger", erklärt Jens Schoof, Vizepräsident Spieltechnik des Handball-Verbandes Niedersachsen und in dieser Funktion auch Vorsitzender des Spielausschusses.

Foto: HVN

Bei der Darstellung der Abschlusstabellen habe man die Quotientenregelung berücksichtigt, so Schoof. Grundlage der Berechnungen sind demnach die abschließenden Ausführungen, die der Bundesrat des Deutschen Handballbundes am Mittwoch, 22. April, im schriftlichen Verfahren auf den Weg gebracht hatte (wir berichteten).

Aufgrund der Corona-Pandemie und die mit ihr verbundenen Allgemeinverfügungen der Region Hannover, der Landkreise und der kreisfreien Städte hatte sich das Präsidium des Handball-Verbandes Niedersachsen schon im April dazu gezwungen gesehen, die Saison 2019/2020 für beendet zu erklären.

Die Frist zur Meldung der Saison 2020/2021 der Frauen und der Männer endet am 15. Mai (nuLiga).

Link zu den Ligen und den Abschlusstabellen

Auch für unsere Mannschaft der weiblichen C-1 ist die Saison 2019/2020 nicht ganz so geendet, wie es sich Trainerteam, Mannschaft und die vielen treuen Fans gewünscht haben. Als Drittplatzierte der Oberliga Süd wäre die Mannschaft für die Verbandsmeisterschaft Niedersachsens qualifiziert gewesen; ein Turnier, das aufgrund der momentanen Kontaktbeschränkungen nicht stattfinden konnte. Aber auch so zählt das Team um Florian Platen und Torben Bode zu den besten sechs Teams aus ganz Niedersachsen.

 DSC1229

Ein kleiner Saisonrückblick von Florian Platen und Torben Bode

Mit dem Start der Vorbereitung, stand auch direkt das Ziel fest. Und das war ganz klar, wie im Vorjahr, die Oberliga zu erreichen. Dafür wollten wir in jedem Training von Beginn an alles gegeben, auch wenn es durch den Hitzesommer nicht immer ganz einfach war, sich bei den hohen Temperaturen zu konzentrieren. Die Mannschaft lernte von Training zu Training dazu und war hochmotiviert.

Von Heike Dierks / Meller Kreisblatt

Melle. Nach dem Saisonabbruch sind die Handballer der HSG Grönegau-Melle in die Landesliga aufgestiegen. „Natürlich freuen wir uns über den Aufstieg. Aber ohne Austragung des entscheidenden Spiels fühlt sich das irgendwie nicht echt an“, schildert Mike Bordihn seine Gemütslage. Der HSG-Trainer betont zugleich auch: „Es war richtig, die Saison abzubrechen. In diesen Zeiten ist Handball unwichtig.“

 DSC0792

Gemeinsam auf dem Feld feiern wie hier nach einem Sieg vor einigen Monaten: Darauf hoffen die HSG-Handballer auch für die kommende Saison. Foto: Dieckhöner

Von Heike Dierks / Meller Kreisblatt

Melle. Laura und Jan Springhetti spielen bei der HSG Grönegau-Melle Handball. Und die beiden Geschwister trainieren den Nachwuchs. Damit dieser in der handballfreien Zeit zu Hause aktiv bleibt, haben sich die Meller etwas Pfiffiges überlegt, das auch die Eltern entlastet.

prellen und co rebecca rechts und victoria peda 202004221329 full

Prellen und Co: Rebecca (rechts) und Victoria Pedall beim Handballtraining daheim nach einer Idee der HSG-Geschwister Laura und Jan Springhetti. Foto: Joanne Pedall

Quelle: Homepage HVN

Der Handball-Verband Niedersachsen bricht die Saison 2019/2020 ab. Darauf verständigten sich die Mitglieder des Präsidiums während einer Telefonkonferenz am Mittwoch. „Einstimmig”, erklärt Präsident Stefan Hüdepohl. „Es wird keine Absteiger geben. Die Aufsteiger werden über die Quotientenregelung ermittelt.” Laut Hüdepohl schließe sich der Handball-Verband Niedersachsen damit Landesverbänden des Deutschen Handballbundes an, die in den vergangenen Tagen bereits eine Beendigung des Spielbetriebs empfohlen hatten. 

Der Handball-Verband Niedersachsen beendet die Saison.

Die Entscheidung vom Mittwochabend gelte für alle Spielklassen des Handball-Verbandes Niedersachsen. Hüdepohl: „Wir empfehlen jetzt unseren selbstständigen Regionen, genauso vorzugehen."

Für die Wertung der einzelnen Spielklassen des Verbandes werde ein Quotient aus den erspielten Pluspunkten und der Anzahl der bis zum Saisonabbruch absolvierten Pflichtspiele gebildet. Hüdepohl: „Bei gleichem Quotienten ziehen wir für die Wertung den direkten Vergleich heran.”

Die Spieltechniker hätten bereits am Mittwochabend begonnen, die Abschlusstabellen zu errechnen. „Wir gehen davon aus, dass wir diese spätestens in der Woche nach Ostern auch veröffentlichen werden”,  sagt der 46-jährige Rechtsanwalt aus Uelzen. Die Quotientenregelung gelte unter den Mitgliedern des Präsidiums als „fairste Regelung”.

Den Meldeschluss für die Saison 2020/2021 setze der Handball-Verband Niedersachsen voraussichtlich auf den 15. Mai fest. Den Termin für den Beginn der Qualifikation im Jugendbereich werde auf nach den Sommerferien verschoben. Den Modus und die Staffeleinteilungen und –größen für die Qualifikation und die Saison werde man schnellstmöglichst bekanntgegeben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.