1. Damen

Foto 1.Damen Homepage

Mannschaft

Stehend hinten v.l.n.r.: Marie-Luise Rackmann, Anna-Maria Dieckmann, Michaela Lange, Leonie Wagner, Lea Ahlering und Katrin Ahlemeyer

Stehend vorne v.l.n.r.: Lena Budweg, Laura Beckmann, Carolin Oberhaus, Kristin Speckmann, Maren Jansen, Leonie Hensiek, Lena Grobe und Maja Buermann

 

Bericht

  

Die abgelaufene, nicht vollendete Saison stand nach dem Zusammenschluss mit Eicken und Welling unter guten Voraussetzungen. Mit knapp 30 Frauen in der 1. und 2. Damen konnten zwei Mannschaften mit verschiedenem Niveau gebildet werden. In der Vorbereitung wurden Teambuilding-Maßnahmen und Trainingslager für alle absolviert, in der Saison wurde dann auf Wunsch beider Mannschaften immer mittwochs das Training in 1. und 2. Damen geteilt. Die Umstellung in die höhere Klasse hatten sich einige der Eickener Mädels einfacher vorgestellt; dieses war gerade am Anfang der Saison sehr zu spüren. Ebenso, dass eine gewisse Eingespieltheit auch nach der Vorbereitung immer noch fehlte. Nach zwei Spielen mussten die Damen dann auch noch ohne die „Mitte“ Caro auskommen; sie verletzte sich im 2. Spiel schwer am Knie und wir hoffen, dass sie zur neuen Saison wieder voll belastbar ist. Caro war auch in ihrer Verletzungszeit bei jedem Training und Spiel dabei, um gerade den jüngeren Spielerinnen immer nochmal einen Tipp zu geben. Danke Caro! Am Ende der Saison läuft die 1. Damen auf Platz 9 ein.

Rückblick auf die Saison im Videochat: Hier gaben Carina Heidenescher wie auch Kim-Maike Rosendahl bekannt, in der nächsten Saison nicht mehr die Hallenschuhe schnüren zu wollen. Ebenso wird Trainer Felix Bock durch eine berufliche Weiterbildung nicht mehr zur Verfügung stehen. Euch alles Gute, und auf Unterstützung von der Tribüne freuen wir uns.

Ausblick auf die neue Saison: In der neuen Saison wird die 1. Damen weiter über einen breiten Kader verfügen. Carinas wohlverdienten Handballruhestand wird Leonie Hensiek kompensieren, die in der abgelaufenen Saison aufgrund einer langwierigen Verletzung in der Vorbereitung nur wenige Spiele absolvieren konnte. Philipp Bolte wird auf der Bank Unterstützung von Andre Käthner erhalten, damit der Mannschaft weiter mindestens ein Trainer am Wochenende zur Verfügung steht. Da es durch die abgebrochene Saison keine Absteiger gibt, müssen die Mädels sich im nächsten Jahr für vier zusätzliche Spiele rüsten.

 

Landesklasse Weser-Ems Süd Frauen

HSG Grönegau-Melle – TuS Frisia Goldenstedt II 31:23 (19:13)

Am Samstagabend standen die Damen der HSG Grönegau Melle in den Startlöchern, um gegen die Tabellenletzten, die 2. Damen des TuS Frisia Goldenstedt zu punkten. Mit Erfolg! 

Landesklasse Weser-Ems Süd Frauen

SFN Vechta II – HSG Grönegau-Melle 33:21 (16:13)

Am vergangen Samstagabend zogen die Damen der HSG Grönegau-Melle in den Kampf gegen die zweite Mannschaft der SFN Vechta. Immer noch geschwächt durch das längerfristige Fehlen von Saskia Lührmann und den Ausfall von Carolin Oberhaus wussten die Tigerladies von Anfang an, dass es kein einfach Spiel werden würde. Das Team von HSG-Coach Felix Bock war daher sehr glücklich, dass die B-Jugendlichen Ioanna Grigoriadis, Gwendolyn Kastrup und Larissa Paul erneut als Unterstützung mit dabei waren.

Landesklasse Weser-Ems Süd Frauen

HSG Grönegau-Melle – SV Falke Steinfeld 21:30 (11:10)

Am Samstagabend traten die Tigerladies der HSG Grönegau Melle in eigener Halle gegen SV Falke Steinfeld aus dem Oldenburger Münsterland an. Das Spiel stand für die Meller Damen schon von Anfang an unter einem schlechten Stern, da der eh schon knapp besetzte Kader von HSG-Coach Bock neben der bereits längen fehlenden Saskia Lührmann auch auf Melanie Hagemann und Marie-Luise Rackmann verzichten musste. Eine angestrebte Spielverlegung kam leider nicht zustande.

Landesklasse Weser-Ems Süd Frauen

HSG Grönegau-Melle – SpVgg Brandlecht-Hestrup 19:38 (15:18)

Am vergangenen Sonntag hatten die Damen der HSG Grönegau-Melle die SpVgg Brandlecht-Hestrup aus Nordhorn zu Gast. Leider konnten die Mannschaft von HSG-Trainer Felix Bock nicht überzeugen und verlor deutlich mit 19:38 in eigener Halle.

Landesklasse Weser-Ems Süd Frauen

HSG Grönegau-Melle – TV 01 Bohmte 31:31 (17:15)

Am Samstagabend empfingen Damen des HSG Grönegau-Melle in eigener Halle die Damen des TV 01 Bohmte zum Duell. Die Meller Ladies wussten, dass Bohmte nicht zu unterschätzen war und gingen mit dem nötigen Respekt in die Partie. Dennoch blieb das Ziel, den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren, klar vor Augen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.