wC-Jugend 1

Foto wJC 1

Mannschaft

Stehend v.l.n.r.: Trainer Nico Lindenthal, Trainer Luca Lührmann, Dana Brojerdi, Liska Hessel, Lea Behrent, Mia Kowaljow, Anika Hagenburger, Lia Reichmann, Betreuerin Sandra Kowaljow

Sitzend v.l.n.r.: Elisa Bockrath, Iliana Zanis, Malea Bindl, Lilly Falke, Ariana Oliveira Mendes

Es fehlt: Kira Feller

 

Bericht

Endlich wieder in die Hallen

Nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder auf ein Handballtor werfen. Das Gefühl, in der Sporthalle als Team zusammen zu sein und den Lieblingssport gemeinsam zu spielen, ist unbeschreiblich!

So hofft die wJC, in der kommenden Saison wieder durchstarten zu können. Das neue wJC-Team wird in der Landesliga antreten und freut sich schon auf die Herausforderung. Die Aufgaben des Trainerteams, bestehend aus Luca Lührmann, Nico Lindenthal und Betreuerin Sandra Kowaljow, sind klar: die Mädels sportlich wieder so fit zu machen, um in der C-Jugend bestehen zu können und das Loch wieder zu schließen, was die Pandemie verursacht hat! Die eigene Fitness, den Teamgeist und den Spaß im Team und am Handball wiederzufinden, steht an erster Stelle.

Nach aktuellem Stand soll das erste Spiel am 18.09. um 15:00 in Neuenkirchen stattfinden. Wir hoffen, dass wir diesmal wirklich starten können.

 

 

 

 

Oberliga Süd weibliche Jugend C

HSG Grönegau-Melle – JSG Weserbergland 35:22 (22:9)

Am vergangenen Sonntag empfing die weibliche C1-Jugend die Mannschaft der JSG Weserbergland in der heimischen Halle in Melle. Aus dem Hinspiel war man vor den Gästen gewarnt, hatte man doch in den letzten zehn Minuten des Duells eine 10 Tore Führung noch fast verspielt.

 DSC1174

Fiona Bitter (mit Ball) glänzte gegen Weserbergland nicht nur in der Defensive, sondern auch als 9-fache Torschützin.

(Foto: Rolf Dieckhöner)

Vorrunde zur Oberliga WJC

HSG Haselünne/Herzlake - HSG Grönegau-Melle 28:35 (14:20)

Am Samstag reiste die weibliche C-1 um das Trainerteam Florian Platen und Torben Bode aus dem Grönegau zum vorletzten Vorrundenspiel zur HSG Haselünne/Herzlake. Das Ziel war für Mannschaft und Trainer klar definiert: Mit einer hohen Konzentration, einer aggressiven ballbezogenen Deckung und im Angriff durch ein kompaktes Positionsspiel sollte der Erfolg erreicht werden.

IMG 20191019 WA0011

"Oberliga wir kommen!" Das erfolgreiche Team nach der Partie in Haselünne.

(Foto: Kristin Penk)

Vorrunde zur Oberliga WJC

HSG Grönegau-Melle – TV Cloppenburg 44:16 (20:6)

Nach den drei deutlich gewonnen Spielen gegen die Teams HSG Nordhorn, TuS Haren und TV Meppen in der Vorrunde zur Oberliga trat die weibliche C1-Jugend der HSG Grönegau-Melle das Spiel gegen die noch punktlosen Gäste vom TV Cloppenburg an. Die Halle war wieder gut gefüllt und es war alles vorbereitet für einen tollen Handballnachmittag. Für das Trainerteam Florian Platen und Birgit Hoffmann war es wichtig, von Anfang an durch eine aggressive, ballbezogene Deckung und ein schnelles Spiel nach vorne die Partie früh zu entscheiden.

WJC CLP 1

Zufriedene Gesichter im Meller Team nach dem Sieg gegen Cloppenburg (Foto: Birgit Hoffmann)

Im September startete die weibliche Jugend C der HSG Grönegau-Melle in die Vorrunde zur Oberliga. Die Mannschaft besteht in dieser Saison aus 15 Mädels der Jahrgänge 2004 bis 2006. Drei Spielerinnen werden dabei in Kooperation mit der HSG Osnabrück und dem TV Georgsmarienhütte über ein Zweitspielrecht eingebunden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.