Landesklasse Weser-Ems Süd Frauen

HSG Grönegau-Melle - TV 01 Bohmte 29:37 (15:15)

Das zweite Saisonheimspiel der Damen der HSG Grönegau-Melle gegen den TV 01 Bohmte gestaltete sich schwieriger als gedacht. Am Ende mussten die Mellerinnen eine klare Niederlage quittieren.

IMG 9397

Keine Punkte im Heimspiel gegen Bohmte für Carina Heidenescher und ihr Team.

(Archivfoto: Karl-Heinz Allerdissen, 09-2019)


Wie bereits am vergangenen Wochenende startete das Spiel gut und beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe. Doch bereits nach zehn Minuten ließ die anfangs gute Leistung der Meller Damen nach, im Angriff fehlte die Präzision, in der Abwehr die Konsequenz. Dadurch setze sich der Gast mit vier Treffern ab. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnten die HSG-Damen wieder offen gestalten und erzielten bis zur Pause den Ausgleich zum 15:15.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts konnten die Gastgeberinnen zunächst an die vorangegangene Leistung anknüpfen. Die Deckung stand kompakt und auch im Angriff konnte man die Gegentore immer wieder ausgleichen. Doch wie schon zuvor ließ ab der 40. Minute die Konzentration der Spielerinnen wieder nach und man leistete sich zu viele technische Fehler, die Bohmte konsequent mit Toren im Tempogegenstößen bestrafte. Die 01-Handballerinnen nutzen diese Phase um sich entscheidend abzusetzen. So nahm Bohmte am Ende verdient zwei Punkte mit nach Hause.

Für die HSG waren dabei: Maren Jansen (Tor), Carina Heidenescher (3), Larissa Paul (1), Laura Beckmann (1), Katrin Ahlemeyer (2), Laura Sprighetti (2), Anna-Maria Dieckmann (9/3), Lena Grobe (2), Maja Buermann (2), Ionna Grigoriadis, Marie-Luise Rackmann (5), Lena Budweg (2), auf der Bank: Trainer Felix Bock und Philipp Bolte, Carolin Oberhaus.

Quelle: Lena Budweg

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok