2. Herren

Mannschaft

Foto 2.Herren kl30

Stehend v.l.n.r.: Björn Tiedtke, Philipp Abing, Bastian Schumacher, Jannik Bartels, Ole Meyer im Kruge, Karim Ackermann, Daniel Schütze, Florian Bößmann, Linus Poerschke, Sascha Osthues

Sitzend v.l.n.r.: Marco Klocke, Alexander Buß, Sebastian Knaak, Michael Voß, Timo Stary, Pascal Birke, Dennis Woitowitz, Tino Topheide

Es fehlt: Tobias Wittler

 

2. Herren – Regionsliga

HSG Grönegau-Melle II – TSV Wallenhorst II 33:13 (16:8)

Im letzten Heimspiel des Jahres empfing die Tiger-Reserve die Zweitvertretung des TSV Wallenhorst. Die Meller mussten dabei auf Spielertrainer Tino Topheide, Bastian Schumacher und Philipp Abing verzichten. Jonas Hegen aus dem Kader der Ersten Herren ergänzte den Kader und sollte mal wieder Spielpraxis sammeln, weil er durch sein Studium in Göttingen nur sehr unregelmäßig trainiert und spielt.

2. Herren – Regionsliga

HSG Grönegau-Melle II – TuS Bramsche III 35:31 (17:11)

Die Zweite der HSG empfing am späten Sonntagabend die Dritte aus Bramsche zum Nachholspiel. Am Ende setzten sich die Meller ebenso verdient wie sicher durch und verlängerten so die eigene Siegesserie. Die Tigerreserve grüßt daher weiter ungeschlagen von der Tabellenspitze.

2. Herren – Regionsliga

SV Concordia Belm-Powe II - HSG Grönegau-Melle II 25:39 (15:18)

Im ersten Spiel nach der Eroberung der Tabellenspitze musste die Tiger-Reserve zum Drittplatzierten nach Belm-Powe. Den Ausfall des wurfstarken Linkshänders Dennis Woitowitz konnte durch das Mitwirken von Daniel Hoffmann kompensiert werden.

 

2. Herren – Regionsliga

SSC Dodesheide – HSG Grönegau-Melle II 18:32 (7:14)

Die zweite Herrenmannschaft der HSG nimmt auch die Hürde SSC Dodesheide überraschend souverän und bleibt somit weiter ungeschlagen. Personell musste man dabei auf Klocke, Meyer, Buß und Kienker verzichten. Matthias Redecker aus der eigenen A-Jugend half dabei als zweiter Torhüter aus.

2. Herren – Regionspokal Viertelfinale

Im Viertelfinale des Regionspokals war die 2. Herren der HSG Ausrichter eines Viererturniers und konnte sich nach zwei Siegen (Spielzeit 2x20 Minuten) für das Final-Four qualifizieren.

Im ersten Halbfinale (nach FF-Modus) trafen die Meller auf den Regionsoberligisten des SV Concordia Belm-Powe, das zweite Halbfinale bestritten der Ortsrivalen vom TV Wellingholzhausen (ebenfalls Regionsoberliga) und die HSG Lotte. Nach dem HSG-Sieg gegen Belm, setzte sich der TVW gegen Lotte durch, im Endspiel mit Derby-Charakter behielt abermals die HSG die Oberhand.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok