2. Herren

2.Herren

Mannschaft

 

Stehend v.l.n.r.:

Ligaobmann Heinz-Georg Lahrmann, Daniel Hoffmann, Karim Ackermann, Dennis Woitowitz, Tino Topheide, Jonas Bextermöller, Thomas Allerdissen, Uli Pellmann

Knieend v.l.n.r.:

Hendrik Bolte, Björn Tiedtke, Ben Albrecht, Florian Kienker, Alexander Buß, Mathias Buß

Es fehlen:

Phillip Abing, Marco Klocke, Björn Matenar, Matthias Schomöller, Daniel Schütze, Tobias Wittler, Stefan Paland, Sebastian Brüggemeyer, Sascha Osthues

 

Bericht

2. Herren startet in die Saison

Die 2. Herren geht in die dritte gemeinsame Saison. Nach dem Aufstieg in die Regionsliga Süd im letzten Jahr konnten wir uns sofort in der Spielklasse etablieren und wollen auch in dieser Saison einen Tabellenplatz zwischen 1 und 3 erreichen. Trotz unseres erhöhten Altersdurchschnitts sind wir motiviert, jedes Spiel zu gewinnen.

Der Kader der 2. Herren wird sich in diesem Jahr durchaus noch mehr mischen, da durch den Rückzug der A-Jugend und den ebenfalls großen Kader der 1. Herren vielleicht noch einige Spieler zur 2. Herren dazustoßen. Die Integration dieser Spieler wird herausfordernd, wollen wir doch auch in diesem Jahr attraktiven und ergebnisorientierten Handball spielen. Dazu wird im Training besonders am Zusammenspiel und gegenseitigen Verständnis zu arbeiten sein, damit die bekannten Spielzüge „rot links“, „lang rechts“, „Rotation“ und „Banane“ zum Torerfolg führen.

Favoriten sind in der Staffel nicht wirklich auszumachen. Die TSG 07 Burg Gretesch II und auch SV Concordia Belm-Powe sollten zum Favoritenkreis zählen. Spannend werden auch die Derbys gegen die Eickener SpVg II + III, zu denen wir viele Zuschauer erwarten.

 

Landesklasse Weser-Ems Süd Männer

HSG Grönegau-Melle – TuS Bramsche II 34:27 (14:15)

Die HSG Grönegau-Melle verteidigte mit einem am Ende ungefährdeten 34:27 Heimerfolg die Tabellenführung in der Landesklasse Süd. Doch der Weg zum Platz an die Sonne war für die Tiger holpriger als erwartet.

 1 DSC2317

Lukas Möllersmann war mit acht Treffern Toptorschütze gegen Bramsche. (Foto: Rolf Dieckhöner)

Landesklasse Weser-Ems Süd Männer

HSG Grönegau-Melle - Eickener Spvg. II 43:14 (19:8)

Die HSG Grönegau-Melle konnte sich am vergangenen Samstag unerwartet deutlich gegen die Eickener Spvg. durchsetzen. Bei den Eickenern machte sich das Fehlen von Spielmacher Röper und Abwehrchef Manuel Wolter deutlich bemerkbar. Gegen eine hochmotivierte Meller HSG war an diesem Tag ein Klassenunterschied unverkennbar.

 DSC2053

Hakon Niehausmeier (am Ball) war mit zehn Treffern der Toptorschütze der HSG Grönegau-Melle im Derby.

(Foto: Rolf Dieckhöner)

Landesklasse Weser-Ems Süd Männer

TV Meppen – HSG Grönegau-Melle 30:38 (18:18)

Die HSG Grönegau-Melle konnte auch in Meppen ihre weiße Weste wahren. Allerdings mussten die Mannen um Kapitän Florian Bößmann Schwerstarbeit verrichten. Gegen eine starke Meppener Mannschaft konnte man sich erst in der zweiten Halbzeit durchsetzen.

IMG 2117 2

Kapitän Florian Bößmann glänzte in Meppen als erfolgreicher Dirigent und sicherer Siebenmeterschütze der Tiger.

(Archivfoto: Karl-Heinz Allerdissen)

Landesklasse Weser-Ems Süd Männer

HSG Grönegau Melle – SV Concordia Belm-Powe 36:18 (16:9)

Im ersten Heimspiel der Saison empfingen die Tiger den SV Concordia Belm-Powe. Die Belmer waren gemeinsam mit der Zweiten der HSG von eineinhalb Jahren in die Landesklasse aufgestiegen. Nach einem Stotterstart gewannen die Meller am Ende deutlich mit 36:18.

IMG 2224 2

Jan Springhetti (mit Ball) erwischte einen guten Tag gegen Belm (Foto: Karl-Heinz Allerdissen)

Landesklasse Weser-Ems Süd Männer

HSG Osnabrück II – HSG Grönegau-Melle 24:28 (10:18)

Die HSG Grönegau-Melle startet mit einem 28:24 Auswärtserfolg in die Handballsaison 21/22. „Wir sind überraschend gut in das Spiel gekommen und konnten uns schnell mit 8:2 absetzen. Dieser Start ins Spiel war gut für unser Selbstvertrauen, so hatten wir einige richtig gute Phasen im Spiel. Aber es gab auch noch ein erhebliches Verbesserungspotential“ resümierte Trainer Mike Bordihn die 60 Spielminuten.

Jörg Heemann

Jörg Heemann mit starkem Debüt im HSG Trikot (Foto: Rolf Dieckhöner)

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.