2. Herren

2.Herren

Mannschaft

 

Stehend v.l.n.r.:

Ligaobmann Heinz-Georg Lahrmann, Daniel Hoffmann, Karim Ackermann, Dennis Woitowitz, Tino Topheide, Jonas Bextermöller, Thomas Allerdissen, Uli Pellmann

Knieend v.l.n.r.:

Hendrik Bolte, Björn Tiedtke, Ben Albrecht, Florian Kienker, Alexander Buß, Mathias Buß

Es fehlen:

Phillip Abing, Marco Klocke, Björn Matenar, Matthias Schomöller, Daniel Schütze, Tobias Wittler, Stefan Paland, Sebastian Brüggemeyer, Sascha Osthues

 

Bericht

Großer Sprung für eine „4. Herren“

Die 4. Herren darf sich nach der Zusammenlegung der beiden ersten Mannschaften in der letzten Saison ab jetzt 2. Herren nennen und meldet sich nun aus der Regionsliga. Nach einem ungefährdeten Aufstieg wird es jetzt sicher attraktivere Gegner geben. Dennoch darf man keine Mannschaft unterschätzen, denn durch die Ligareform sind dort Mannschaften aufgetaucht, mit denen nicht zu rechnen war.

Veränderungen im Team gibt es auf der Torhüterposition, denn Nico Roider hängt aufgrund von anhaltenden Schmerzen im Fuß schweren Herzens seine Handballschuhe an den Nagel. Dafür bewirbt sich Ben Albrecht für die neue Nummer 1. Er und Sascha Osthues, der kürzer treten möchte, verstärken in der kommenden Saison das Team.

Ansonsten bleibt alles beim Alten. Getreu dem Motto: Mit wenig Aufwand und viel Spaß die meisten Punkte holen.

 

 

Regionsliga Männer Süd

HSG Osnabrück III – HSG Grönegau-Melle II 20:36 (11:18)

Das Spiel gegen die HSG Osnabrück III wurde im Vorfeld um zwei Wochen verlegt. Grund dafür war der Abschied von Matthias Schomöller aus dem Junggesellendasein. Osnabrück hatte kein Problem damit in den Ferien zu spielen, und auch der Meller Kader war letztlich sehr ordentlich besetzt. Am Samstagabend (22.10.) um 20 Uhr ging es dann endlich los.

Bjoern Tiedtke Archivfoto 04 2022

Björn Tiedtke steuerte 9 Treffer zum klaren Auswärtssieg in Osnabrück bei.

(Archivfoto: Rolf Dieckhöner)

Regionsliga Süd Männer

HSG Grönegau-Melle II – SV 1916 Osnabrück 37:31 (20:12)

Am späten Sonntagnachmittag empfing die Mannschaft um Trainer Tino Topheide ihre Gäste aus dem benachbarten Osnabrück, der SV 1916 war zu Gast. Die Niederlage aus der letzten Partie im Hinterkopf, wollte die neue Zweite vor rund 30 Zuschauern zeigen, dass sie es besser kann.

Regionsliga Männer Süd

THC Westerkappeln – HSG Grönegau Melle II 27:25 (14:10) 

Endlich ist die Sommerpause vorbei! Endlich wieder Ligabetrieb! Endlich wieder Punkte jagen! Nach der Vorbereitung und einem Sieg in der Generalprobe (Testspiel) ging es nun endlich wieder für die Vier… äh jetzt Zweite um Zählbares. Zum ersten Spieltag der neuen Spielzeit machte sich die Truppe um Coach Tino Topheide auf den Weg nach Westerkappeln um das ausgerufene Saisonziel („Wer oben mitspielen will muss an uns vorbei!“) in die Tat umzusetzen.

Landesklasse Weser-Ems Süd Männer

HSG Haselünne/Herzlake – HSG Grönegau-Melle 28:37 (13:21)

Mit einem deutlichen 37:28 Erfolg bei der bis dato zu Hause verlustpunktfreien HSG aus Haselünne/Herzlake kehrten die Meller Handball am frühen Sonntagmorgen aus Haselünne zurück. Einzig die schwere Verletzung von Luca Lührmann trübte die Stimmung im HSG-Team.

 DSC3120

Kapitän und Tortorschütze des Spiels:

Florian Bößmann dirigierte sein Team mit viel Übersícht zum Erfolg in Haselünne.

(Archivfoto/Hinspiel: Rolf Dieckhöner)

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.