News

... Schneewittchen und die zehn Zwerge! :-)

 

FeBo und die Tigerladies wurden unter ausgelassener Stimmung für ihre Kostümierung am Samstagsabend auf der HSG-Weihnachtsfeier zu den Gewinnern gewählt. Herzlichen Glückwunsch und Merry X-mas.

47f72f5f 88fe 40af b1c3 a2fb9f0ca1dd

8abc26bc 9e3a 4123 921e 060177ff87e9

Wir möchten uns bei allen Freunden, Helfern, Gönnern und Sponsoren sehr herzlich für die vielfältige Unterstützung in diesem Jahr bedanken. In diesem Sinne wünschen wir ...

Weihnachten 2018

Regionsoberliga Männer

HSG Grönegau-Melle II – SV Quitt Ankum 23:29 (12:17)

Im Heimspiel gegen Ankum musste die Zwote leider das Ende der eigenen Erfolgsserie in Kauf nehmen. Gegen den Absteiger aus der Landesklasse konnte man nur Phasenweise überzeugen und kassierte somit nicht nur die erste Heimniederlage der Saison, sondern auch die erste Niederlage nach fünf erfolgreichen Spielen.

Regionsoberliga Männer

SV Concordia Belm-Powe II – HSG Grönegau-Melle II 26:39 (12:14)

Gegen die Zweitvertretung und Tabellenletzten aus Belm konnte die Tigerreserve die eigene Erfolgsserie weiter fortsetzen und nun schon das 5. Spiel in Folge ohne Niederlage verzeichnen. Der Weg zum letztlich klaren Erfolg war aber sehr beschwerlich und über weite Phasen eher ein Krampf als flüssiges und klares Handballspiel.

Regionsoberliga Männer

HSG Grönegau-Melle II – TuS Lemförde 32:27 (15:11)

„Wenn es mit Gewalt nicht geht, dann geht es nur mit noch mehr Gewalt“, dachte sich Matheo Raude wohl in den Schlusssekunden des Spiels und schweißte den Ball von kurz nach der Mittellinie im Lemförder Tor zum 32:27 Endstand ein.

Im September startete die weibliche Jugend C der HSG Grönegau-Melle in die Vorrunde zur Oberliga. Die Mannschaft besteht in dieser Saison aus 15 Mädels der Jahrgänge 2004 bis 2006. Drei Spielerinnen werden dabei in Kooperation mit der HSG Osnabrück und dem TV Georgsmarienhütte über ein Zweitspielrecht eingebunden.

Regionsoberliga Männer

TV Cloppenburg II – HSG Grönegau-Melle II 23:25 (12:14)

Beim favorisierten Gastgeber in Cloppenburg konnte die Tigerreserve am Samstag Nachmittag überraschen und beide Punkte mit auf die Heimreise nehmen. Somit setzten die Meller auch die eigene Erfolgsserie fort und stehen nach nunmehr fünf Punkten aus den letzten drei Spielen im oberen Mittelfeld der Liga.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.