News

Landesliga Süd MJA

Mellendorfer TV - HSG Grönegau Melle 22:27 (11:13)

Nach dem geglückten Saisonstart in der Landesliga Süd und 4:2 Punkten ging es für die Nachwuchsmannschaft der HSG in eine vierwöchige Spielpause. Diese wollte die Mannschaft nutzen, um in der Abwehr flexibler zu werden. Dazu bediente man sich der Expertise der ersten Herren Mannschaft. So erklärte sich Trainer Mike Bordihn bereit, sein Wissen an die Jugendspieler weiter zu geben. Motiviert durch den Gasttrainer und die Möglichkeit sich für die erste Mannschaft der HSG zu empfehlen ging es am vergangenen Wochenende zum (fast) Namensvetter, dem Mellendorfer TV aus Wedemark bei Hannover.

IMG 3137

Hakon Niehausmeier überzeugte nicht nur mit seiner Torquote in Mellendorf.

(Archivfoto: Karl-Heinz Allerdissen, 2017)

Mit der Übernahme der Tabellenspitze der weiblichen D-1 in der altersmäßig höchsten Regionsoberliga konnte nach der gezeigten Leistung des vergangenen Jahres sowie der Vorbereitungsspiele gerechnet werden. Deutlich wurden die ersten drei Saisonspielen gegen Cloppenburg, Bissendorf und Bramsche mit großem Abstand gewonnen (29:7, 38:10, 29:9).

Dass sich die weibliche D-2 allerdings ebenfalls ungeschlagen nach vier Siegen und einem Unentschieden an Platz 1 der Regionsliga wieder findet, davon konnte so nicht ausgegangen werden. Lediglich beim wirklich spannenden Auswärtsspiel in Bohmte konnten von unseren D-2-Mädels „nur" einen Punkt nach Hause holen.  

HSG WJD 1 und 2

Toller Saisonstart für die beiden Teams der weiblichen D-Jugend.

(Foto: Sandra Kowaljow/Birgit Hoffmann)

Regionsoberliga Männer

VfL Bad Iburg – HSG Gröbegau-Melle II 28:24 (13:11)

Leider gab es auch im zweiten Saisonspiel keine Punkte für die Reservetiger. Zunächst mal war der angesetzte Schiedsrichter nicht zum Spiel erschienen, was zu einer zwanzigminütigen Verzögerung der Anwurfzeit führte. „Schön, dass mit Torsten Lehmkuhl der Abteilungsleiter der Iburger kurzfristig als Schiedsrichter aushelfen konnte, der seine Sache sehr ordentlich gemacht hat“, berichtete Tino Topheide vom Spiel.

Regionsoberliga Männer

TSV Wallenhorst – HSG Grönegau-Melle II 31:23 (12:10)

Am frühen Sonntagmorgen musste die zweite Herrenmannschaft der HSG zum Auswärtsspiel nach Wallenhorst reisen. „Ohne den nötigen Ernst und ohne eine richtige Vorbereitung konnten wir dort keine Punkte mitnehmen“, kommentierte Spielertrainer Topheide.

Ab sofort sind wieder unsere Saisoneintrittskarten für die Spiele unserer 1.Herren- und/oder Damenmannschaft erhältlich. Vorbestellt werden können die Karten bei Dirk Bößmann per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, zusätzlich sind sie auch bei den Heimspielen der beiden Teams käuflich zu erwerben.

Saisonkarten H oder D

Saisonkarten H und D

Am vergangenen Wochenende starteten die Seniorenteams mit den Pokalwettbewerben in die Saison. Während die 1.Herren und die Damen jeweils im HVN-Pokal ran mussten, spielten die 2. und 3. Herren im Regionspokal. Alle Teams nutzten die Spiele mehr oder weniger zu Trainingszwecken.

Nach acht Wochen harter Vorbereitung holte sich die 1. Herren der HSG Grönegau-Melle am vergangenen Wochenende den letzten Feinschliff für die am 01.09.2018 beginnende Handballsaison 2018/19.

Im Lidice-Haus in Bremen fand das Team des neuen Trainergespannes Bordihn/Lührmann/Lietmann optimale Rahmenbedingungen für ein intensives Trainingswochenende, zumal die vor Ort vorhandene Sporthalle für das gesamte Wochenende zur freien Verfügung stand.

1H Trainingslager HB 18

Neben den morgendlichen Joggingrunden auf der angrenzenden Finnbahn mit Blick auf die Flutlichtmasten des Weserstadions lag der Schwerpunkt des Wochenendes auf der taktischen Feinabstimmung im Angriffsspiel sowie der Festigung der favorisierten Abwehrkonzeptionen.

Nach dem Abschluss der Jugend-Quali 2018 haben sich wie schon in der vergangenen Saison wieder vier HSG-Teams für den Überragionalen Spielbetrieb in der Landesliga qualifiziert.

Unsere weibliche C-Jugend gelang die erfolgreiche Quali zur Vorrunde Ober-/Landesliga mit einem verlustpunktfreien Turniersieg in der 2. Runde in Bad Nenndorf.

Unsere männliche C-1-Jugend hatte die Quali zur neuen Landesliga bereits durch ihre Leistungen der Vorsaison sicher und scheiterte in den beiden Quali-Runden zur Oberliga zu Hause und in Hütte jeweils knapp.

Und auch unsere männliche B-Jugend hatte wie die schon C-Junioren die erneute Quali zur Landesliga durch vorangegangenen Leistungen gesichert. In der 1.Runde der Oberliga-Quali musste sich das Team trotz ansprechender Leistungen den an dem Tag besseren Teams beim Turnier in Emmerthal geschlagen geben und schied aus.

Auf den letzten Drücker belohnte sich auch unsere männliche A-Jugend für den Quali-Einsatz. Nachdem man in der 1.Runde in Belm und der 2.Runde zu Hause die mögliche Quali noch unnötig sausen lassen musste, gelang dann in der 3. und letzten Runde in Schwanewede die erfolgreiche und verdiente Quali zur Landesliga.

Nachfolgend noch eine Nachbetrachtung der MJA-Quali durch Alexanxder Buß:

Von Conny Rutsch/Meller Kreisblatt

Spendenübergabe Lauter Stiftung

Als Verantwortliche freuten sich Dirk Bößmann (Zweiter von links), Arend Meyer zur Heide (Vierter von links) mit der Tigerjugend über die Spende der Lauter-Stiftung, die Mirco Bredenförder (Sechster von links) überreichte. Foto: Conny Rutsch

cru Buer. Manchmal sind es auch Zufälle, die zu Finanzspritzen verhelfen. So erging es Dirk Bößmann, dem Vorsitzenden des Fördervereins „Tigerjugend“ der Handball Spielgemeinschaft (HSG) Grönegau Melle.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.