News

Oberliga West MJC

HSG Grönegau-Melle – SG HC Bremen/Hastedt 24:32 (12:16)

Eigentlich erhoffte sich das Meller Trainergespann Riemann/Lindenthal schon etwas zählbares aus dem Spiel gegen Bremen/Hastedt. Man spielte zu Hause und sah im Hinspiel auch nicht schlecht gegen die Bremer aus. Aber es sollte anscheinend nicht sein.

 DSC6257

Torge Teders setzt sich gegen zwei Bremer Gegenspieler durch.

(Foto: Rolf Dieckhöner)

Oberliga West MJC

JSG Wilhelmshaven – HSG Grönegau-Melle 29:19 (12:12)

Nach dem Spiel in Wilhelmshaven war HSG-Coach Bernd Riemann schon ein bisschen ratlos. „Nicht, dass wir eine Niederlage nicht eingeplant hätten, jedoch wie sie zu Stande gekommen ist, ist in Teilen unerklärlich“, so Riemann im Nachgang.

Oberliga West MJC

HSG Grönegau-Melle – HSG Exten-Rinteln 33:20 (14:10)

Die Gäste von der HSG Exten-Rinteln kannten die Meller schon aus der Oberliga-Qualifikation. Seinerzeit gab es einen knappen Sieg für die Grönegauer. „Rinteln ist, wie sagt man so schön, ein schwer zu spielender Gegner, sie spielen sehr unkonventionell“, gab HSG-Coach Riemann vor dem Spiel zu Protokoll.

IMG 7933 1

Sebastian Weymann setzt sicht schwungvoll gegen die Rintelner Abwehr durch.

(Foto: Axel Weymann)

Landesliga West MJA

HSG Grönegau-Melle - TV Georgsmarienhütte 45:28 (20:10)

Am vergangenen Samstagnachmittag empfingen die​ A-Junioren der HSG mit einem dünn besetzten Kader den Gast vom TV Georgsmarienhütte. In einem knappen Spiel verlor die A-Jugend das Hinspiel (33:32) und wusste, dass das Rückspiel in eigener Halle unbedingt gewonnen werden musste. Die Revanche fiel am Ende sehr deutlich zu Gunsten der Meller aus.

Bericht zum Spiel vom 07.01.2018

Landesliga West MJA

HSG Grönegau Melle – HSG Neuenburg/Bockhorn 42:15 (20:8)

Im ersten Spiel des neuen Jahres empfingen die Meller A-Junioren die HSG Neuenburg/Bockhorn in heimischer Halle. Mit diesem letzten Nachholspiel ging dann auch die Hinrunde zu Ende. Dabei zeigten die Jungtiger klare Dominanz und einen guten Auftakt für die Rückrunde.

Regionsoberliga Männer

HSG Grönegau-Melle II – HSG Osnabrück III 26:17 (12:6)

Im letzten Spiel des Kalenderjahres empfing die “Zwote” die dritte Mannschaft der HSG Osnabrück. Dabei war die Zielvorgabe klar: Mit einem Heimsieg das hervorragende Jahr krönen und als Tabellenführer „überwintern“. Bei diesem Vorhaben konnten Karim Ackermann und Björn Tiedtke aufgrund von Verletzungen nicht mitwirken, darüber hinaus fehlte auch Spielertrainer Tino Topheide aus privaten Gründen. Der Kader wurde daher mit den A-Jugendlichen Bößmann, Springhetti und Poerschke nicht nur ergänzt, sondern verstärkt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.