mB-Jugend

mJB

Mannschaft

 

Stehend v.l.n.r.: 

Co-Trainer Gero Weymann, Robert Häfner, Leon Fast, Eric Vogt-Rohlf, Felix Siemers, Flemming Staginnus, Trainer Axel Weymann

Knieend v.l.n.r.:

Kimi Schoßmeier, Leonard Freese, Milo Lindenthal, Justus Möller, Milian Pott

Es fehlen: Artur Ruda und Tom Siegert

 

 

Bericht

Männliche B-Jugend

In der 1. Runde der Qualifikation zeigte die neuformierte männliche B-Jugend, dass einiges an Potential in ihr steckt. Im Laufe der Runde machte die Abwehr mit jeder weiteren Trainingseinheit deutliche Fortschritte, allerdings zeigte sich hier auch deutlich die zu kurze Vorbereitung nach der langen Coronasaison. Im Angriff spielte man sich ausreichend gute Torchancen heraus, war aber in der Nutzung zu inkonsequent. So qualifizierten sich die Jungtiger als Dritter der Gruppe knapp für die 2. Runde, die mit vier Mannschaften am 10.07.22 in Brake an der Unterweser stattfand. Hier standen die Vorzeichen für das Turnier nicht gut, da man aus verschiedenen Gründen gleich auf 6 Spieler verzichten musste. So ging man unterstützt von 4 C-Jugendlichen mit 9 Spielern in das Turnier. Im ersten Spiel unterlag die Mannschaft der später nicht qualifizierten Mannschaft von Daverden II und stand somit gleich unter Druck. Die gute konditionelle Verfassung und immer besser werdende Abstimmung unter den Spielern waren dann im weiteren Verlauf dafür verantwortlich, dass die beiden weiteren Spiele gegen Neerstedt und Elsfleth jeweils knapp gewonnen werden konnten. Vor dem Spiel gegen Elsfleth war von nicht qualifizieren bis Gruppenerster alles möglich. Dafür, dass es der Gruppensieg geworden ist, müssen wir uns sehr bei den C-Jugendlichen bedanken, die sich mit hervorragender Leistung super in die Mannschaft eingefügt haben. Danke!

Gebildet wird das Team der männlichen B-Jugend von HSG-Spielern und Gastspielern des Eickener SV. Trainiert wird am Dienstag und Donnerstag, wobei nach dem Aufwärmen Lösungen für die unterschiedlichen Spielsituationen erarbeitet und vertieft werden. Mögliche Auftakthandlungen sollen von allen Spielern gleichermaßen in den Spielen umgesetzt werden können. Für alle Spieler wird die in der B-Jugend eher gespielte 6:0 oder 5:1 Deckung eine große Umstellung bedeuten. Diese Deckungsformen und eine Festigung in der Chancenverwertung werden weitere Schwerpunkte im Training bilden.

Für die Saison wünschen wir uns, dass es gelingt, den Ehrgeiz, die vorhanden Stärken des Einzelnen und den Spaß am Handball in eine geschlossene Mannschaftsleistung umsetzen zu können, um eine erfolgreiche Saison zu spielen.

 

 

 

 

 

Landesliga West MJB

HSG Grönegau-Melle – JSG Wilhelmshaven 26:22 (12:10)

Am Samstagnachmittag hatten die B-Jugend den Tabellennachbarn von der JSG Wilhelmshaven in Melle zu Gast. Nachdem die letzten beiden Partien der Jungtiger mit einem Remis endeten, musste gegen die Gäste von der Nordsee ein doppelter Punktgewinn her, um sich weiter im oberen Tabellendrittel festzusetzen.

Landesliga West MJB

HSG Grönegau-Melle – HSG Nordhorn 32:32 (14:15)

Am Sonntagmorgen gab der Nachwuchs der HSG Nordhorn seine Visitenkarte bei der B-Jugend der HSG Melle ab. Zwar mussten die heimischen Jungtiger wieder krankheits- bzw. verletzungsbedingt auf zwei Spieler verzichten, aber sonst war die Mannschaft motiviert den 2. Heimsieg zu erringen. Am Ende wurden die Punkte geteilt.

Landesliga West MJB

HSG Hude/Falkenburg – HSG Grönegau-Melle I 26:28 (11:17)

In ihrem ersten Spiel der Saison 15/16 musste die Lührmann-Sieben bei der HSG Hude/Falkneburg antreten. Abgesehen davon das zwei Spieler verletzungsbedingt nicht einsatzfähig waren, trat die Mannschaft die Reise guten Mutes an und nahmen am Ende verdient beide Punkte mit nach Hause.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.