News

Regionsoberliga MJA

HSG Grönegau-Melle – Tus Lemförde 43:12 (17:5)

In einem recht einseitigem Spiel gegen einen körperlich, technisch und konditionell unterlegenen Gegner aus Lemförde erspielten sich unsere Jungs einen ungefährdeten Sieg. Obwohl beide Mannschaften nur mit acht Spielern angetreten waren, wurde über die gesamte Spielzeit ein schnelles Spiel geliefert, das vom Schiedsrichter souverän und ohne Problem geleitet wurde.

Landesliga West MJB

HSG Grönegau-Melle – TuS Bramsche 22:23 (12:11)

Am Wahlsonntag um 12.15 Uhr trafen zwei bis dahin ungeschlagene Mannschaften aus Melle und Bramsche aufeinander. Schon vorher stand fest das mit Bramsche ein anderes Kaliber sich in Neuenkirchen vorstellen würde, als Hänigsen in der letzten Woche. Bis auf den verletzten Leon Sträter konnte das Trainerteam Lührmann/Bextermöller aber auf einen kompletten Kader zurückgreifen.

Weser-Ems-Liga Süd Frauen

HSG Grönegau-Melle – SV Holdorf 25:22 (13:11)

Nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel ist der Saisonstart für die Damen von Aufsteiger Melle in der Weser-Ems-Liga mehr als gelungen. Gegen den Mitaufsteiger aus Holdorf gab es am Ende einen verdienten Heimsieg.


Ständiger Unruheherd für die Holdorfer Abwehr: Carolin Oberhaus


HINWEIS: Das für den 22.09. um 15.15 Uhr geplante Heimspiel der WJC musste leider verlegt werden und findet nun am 01.12. statt.

Hier die Spiele unserer Mannschaften für das kommende Wochenende:

Regionsliga MJC

HSG Lotte - HSG Grönegau-Melle II 27:23 (13:10)

Zu diesem Spiel gibt es nicht viel zu sagen, denn die Spieler selber zeigten schon keine Regung. Will man da noch ernsthaft über einen Sieg nachdenken? Theoretisch, das zeigt der Torverlauf, wäre das möglich gewesen. Immer wieder bestanden Chancen dazu.

Regionsoberliga MJA

TV Dinklage – HSG Grönegau-Melle 29:22 (16:9)

Die Voraussetzungen für das erste Punktspiel der neuen Saison in der Regionsoberliga waren eigentlich nicht schlecht. Mit fast kompletter Truppe - der TV Dinklage hingegen mit "nur" neun Spielern auf dem Spielbericht - wollte man mit viel Tempo den Gegner niederringen. Doch durch sehr viele technische Fehler ging der Schuss nach hinten los, sodass der Gastgeber das Spiel verdient gewann.

Regionsliga Männer

HSG Grönegau-Melle III – HSG Osnabrück III 21:26 (11:10)

Das Duell der jeweils dritten Vertretung aus Melle und Osnabrück verlief lange Zeit sehr ausgeglichen. Speziell im ersten Abschnitt hielt die Meller Sieben gut mit, so dass die Führung mehrfach hin und her wechselte. Trotz zahlreicher ausgelassener Chancen und technischer Fehler behaupteten die Gastgeber zur Pause eine knappe Führung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok