Regionsoberliga Männer

HSG Grönegau-Melle II – TV Wellingholzhausen 35:28 (19:9)

Die „Zwote“ der HSG konnte am Samstagabend das Derby gegen den TV Wellingholzhausen erfolgreich gestalten und verdient beide Pluspunkte verbuchen.

 

Die Tiger-Reserve kam dabei sehr schläfrig ins Spiel und die Gäste führten schnell mit 0:3. Doch man steigerte sich nach und nach und übernahm die Kontrolle im Spiel. Beim 4:3 konnte man die erste Führung verbuchen und mit einem Zwischenspurt auf 12:4 waren die Verhältnisse zunächst geklärt. Die „Zwote“ überzeugte dabei mit einer guten Deckungsarbeit und einem zügigen Spiel nach vorne. Auch die Konzeptionen wurden konsequent gespielt und jede Positionen strahlte Torgefahr aus. Folgerichtig konnte man den Vorsprung bis zur Pause noch leicht ausbauen und lag schon vorentscheidend mit 19:9 in Führung.

In Hälfte zwei schalteten die Hausherren dann ungewollt einen Gang zurück und ermöglichten so den Gästen aus dem Meller Stadtteil immer wieder leichte Tore. Selbst ließen die Gastgeber teils klare Chancen liegen und so schmolz der Vorsprung Stück für Stück zusammen, jedoch ohne dabei ernsthaft in die Gefahr einer Niederlage zu geraten. So konnte man mit einem beherzten Zwischenspurt von 27:23 (51. Minute) auf 33:24 (56. Minute) wegziehen und das Spiel endgültig entscheiden. Am Ende gewann die Meller Reserve auch in der Höhe verdient mit 35:28 und festigte zunächst den Platz an der Tabellenspitze.

Spielfilm: 0:3, 4:4, 12:4, 19:9 (HZ) 21:12, 23:17, 27:23, 33:24, 35:28 (EN)

Aufstellung:

Michael Voss (TW, 1.-30. Min.), Timo Stary (TW, 31.-60. Min.), Robin Meyer (1), Bastian Schumacher, Marco Klocke (8/4), Christian Spellmann (4), Alexander Buß (3), Björn Tiedtke (4), Karim Ackermann (1), Lukas Möllersmann (7), Tobias Wittler (1), Daniel Schütze, Matheo Raude (3), Philipp Abing (3).

Quelle: Björn Tiedtke

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok