Landesklasse Weser-Ems Süd Männer

HSG Osnabrück II – HSG Grönegau-Melle 23:39 (9:16)

Die Serie der Tiger hält: im 7. Saisonspiel feierten die Tiger den 7. Erfolg. Auch im vermeintlich schweren Auswärtsspiel bei der HSG Osnabrück II gaben sich die Tiger keine Blöße. Da man in den vergangenen Jahren regelmäßig in Osnabrück verloren hatte, ging die HSG aus Melle von Beginn an konzentriert zu Werke. Und so dauerte es sage und schreibe bis zur 10. Minute bis die Gastgeber ihren ersten Treffer erzielen konnten, dass die Meller zu diesem Zeitpunkt nur 3:0 führten lag an der bis dato unzureichenden Chancenverwertung.

 DSC0792

Auch nach dem Spiel in Osnabrück hatten die Tiger wieder allen Grund zum Feiern.

(Archivfoto: Rolf Dieckhöner)

 

In der Folgezeit konnten die Meller aber auch dieses Defizit abstellen und bis zur 20. Minute einen deutlichen 11:3 Vorsprung heraus werfen. Die Osnabrücker fanden gegen die gut gestaffelt HSG-Deckung keine geeigneten Mittel. In der 20. Minute durfte dann Finn Ronning das erste Mal für die HSG auf die Platte. „Ihm fehlte verständlicherweise noch etwas die Bindung im Spiel, aber er hat heute schon gezeigt, wie wertvoll er noch für uns werden kann“ freute sich HSG Trainer Mike Bordihn über den Auftritt seines Neuzugangs. Zur Halbzeit führten die Tiger bereits deutlich mit 16:9.

Zu Beginn der zweiten Hälfte folgte dann die einzige kleine Schwächephase im Spiel der Meller. Bis zur 37. Minute konnten die Osnabrücker auf 15:19 verkürzen. Schnell aber fanden die Gäste wieder zu ihrem Spiel und konnten sich innerhalb von nur 6 Minuten auf 16:26 absetzen. Trotz der deutlichen Führung konnten die Tiger die Konzentration hochhalten, während beim Gastgeber die Kräfte immer mehr schwanden. Bis zum Schlusspfiff konnte man einen verdienten 39:23-Erfolg heraus werfen. Spielmacher Felix Bock war nach dem Abpfiff sichtlich zufrieden mit dem Spiel seiner Nebenleute “Wir waren heute das klar bessere Team“.

„Wir haben heute wieder ein sehr geschlossene Mannschaftsleistung abgeliefert, was nicht zuletzt durch Tore aller eingesetzten Feldspieler deutlich wurde,“ zog auch Trainer Marco Lietmann ein positives Fazit.

Am kommenden Wochenende ist die HSG dann spielfrei, bevor als nächstes die Aufgabe gegen RW Damme auf die Tiger wartet.

Melle: Sven Oberdiek und Ole Meyer im Kruge im Tor, Matheo Raude (4), Florian Platen (1), Christian Möllers (3), Finn Ronning (4), Florian Bößmann (2/1), Jannik Lampen (2), Nico Lindenthal (5), Jan Springhetti (4), Linus Poerschke (1), Christian Maaß (6/1), Felix Bock (7/5), sowie auf der Bank: Marco Lietmann, Mike Bordihn, Bjorn Spence, Thomas Allerdissen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok