Landesklasse Weser-Ems Süd Männer

HSG Grönegau-Melle – SG Teuto Handball 37:24 (16:13)

Die HSG Grönegau-Melle konnte am 6. Spieltag der Landesklasse Süd ihre Spitzenposition weiter ausbauen. Nach den Niederlagen der Konkurrenz am Samstag nutzte die HSG die Gunst der Stunde und setzte sich nach einer deutlichen Steigerung in der 2. Halbzeit verdient mit 37:24 gegen den Vorjahreszweiten SG Teuto Handball durch.

 DSC0703a

Jannik Lampen war starker Vorbereiter und Vollstrecker gegen Teuto Handball.

(Foto: Rolf Dieckhöner)

 

Die HSG kam gut in die Begegnung und führt nach 10 Spielminuten bereits mit 9:6 Toren. Das Angriffsspiel der Tiger lief flüssig und vor allem Bock, Maaß und Möllersmann konnten die heraus gespielten Möglichkeiten zielsicher abschließen. In der Abwehr hingegen tat sich die HSG schwer. In der von HSG-Trainer Bordihn verordneten 6:0 Abwehrformation fehlte die letzte Abstimmung und Galligkeit. Und so kamen die Gäste immer wieder über die linke Angriffsseite und den Kreisläufer zu erfolgreichen Torabschlüssen. Dann ließ aber auch die bis dato gezeigte Abschlussstärke deutlich nach. Die Gäste konnten bis zur 17. Minute auf 10:10 ausgleichen. In der Folgezeit stellte die HSG die Deckung wieder um. Über eine engagiertere Abwehrleistung holte man sich auch für den Angriff das erforderliche Selbstvertrauen. Bis zur Halbzeit konnte die HSG das Tempo wieder erhöhen und eine verdiente 16:13 Führung herausspielen.

Die zweite Spielhälfte startete zunächst ausgeglichen. Trotz spielerischer Überlegenheit verpassten es die Tiger aufgrund einiger Flüchtigkeitsfehler den Vorsprung auszubauen. Nach 39 Minuten lagen die Tiger weiter „nur“ mit drei Toren bei 22:19 Toren vorne. Mit zunehmender Spieldauer machte sich aber die breite Bank der HSG positiv bemerkbar, während bei den Gästen nach und nach die Kräfte schwanden. Insbesondere Jannik Lampen wusste zu diesem Zeitpunkt die Lücken zu nutzen und glänzte als Vorbereiter und Vollstrecker. Die Gäste aus Niedermark wussten sich häufig nur noch mit Foulspielen zu helfen. Die fälligen Siebenmeter verwandelte Felix Bock mit sicherer Quote zu 100 %.

Die Tiger konnten sich innerhalb von nur 8 Minuten auf 29:21 absetzen und der Widerstand der Gäste war endgültig gebrochen. An Ende leuchtete ein verdienter 37:24 Erfolg von der Anzeigetafel in der Sporthalle Neuenkirchen.

„Wir haben heute 40. Minuten lang nicht perfekt gespielt, hatten aber zu jeder Zeit das Spiel fest in der Hand. Durch die vielen Wechsel in der ersten und zweiten Halbzeit konnten wir aber während der gesamten 60 Minuten das Tempo hochhalten und haben am Ende verdient gewonnen“ resümierte ein zufriedener Marco Lietmann das Spiel der HSG.

Am kommenden Samstag um 18 Uhr müssen die Tiger zur HSG Osnabrück II reisen. „Wir würden uns freuen, wenn uns viele Fans nach Osnabrück begleiten und wir im Derby ein weiteres Spiel mit Heimspielcharakter absolvieren können“ appelliert Torwart Carsten Placke an die treue Fangemeinde der HSG.

HSG: Tor: Carsten Placke, Ole Meyer im Kruge, Feld: Matheo Raude, Florian Platen (3 Tore), Christian Möllers (1), Lukas Möllersmann (6), Thomas Allerdissen (2), Jannik Lampen (3), Nico Lindenthal (3), Jan Springhetti, Florian Bößmann (1), Linus Poerschke (2), Christian Maaß (5), Felix Bock (12/9).

Quelle: Mike Bordihn

Fotos: Rolf Dieckhöner und Karl-Heinz Alldissen

 DSC0705

 DSC0709

 DSC0713

 DSC0719a

 DSC0728

 DSC0738

 DSC0739

 DSC0758

 DSC0762

 DSC0765

 DSC0773

 DSC0778

 DSC0785

 DSC0786

 DSC0792

IMG 0169

IMG 0175

IMG 0192

IMG 0196

IMG 0213

IMG 0216

IMG 0235

IMG 0238

IMG 0258

IMG 0262

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok