Landesklasse Weser-Ems Süd Männer

HSG Grönegau Melle – TuS Bramsche II 33:29 (9:13)

Zur ungewohnten Anwurfzeit am Freitagabend um 20 Uhr gastierte der Tabellendritte TuS Bramsche zum Nachholspiel in Neuenkirchen. Die Tiger mussten hierbei auf ihren Abwehrchef Felix Bock aufgrund einer Magen-Darm-Erkrankung kurzfristig verzichten. Aber auch bei den Bramschern musste Trainer Maik Podszuweit auf den Einsatz des Toptorschützen Guido Kroll verzichten. Im Schlussspurt bogen die Tiger das Spiel noch um und verbuchten zwei Punkte auf der Habenseite.

IMG 7424

Jan Spinghetti mit einer couragierten Leistung gegen Bramsche.

(Foto: Karl-Heinz Allerdissen)

 

In den ersten 15 Minuten entwickelte sich dann auch ein Spiel auf Augenhöhe. Bis zum 7:7 in der 17. Minute konnte sich kein Team absetzen. Aber auch schon in dieser Phase verpassten es die Tiger durch eigene Fehler sich einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten. Unkonzentrierte Torabschlüsse, Ballverluste im Gegenstoßspiel und das fehlende Spielglück bei den Abprallern ließen das Trainergespann Lührmann/Bordihn verzweifeln.

Doch es kam aus Tigersicht noch schlimmer. Im Angriff häufte sich die Fehlerquote und Bramsche nutzte die Fehler mit einem konsequenten Gegenstoßspiel um sich binnen sechs Minuten auf 7:13 abzusetzen. Der HSG fielen in dieser Phase keine Lösungsmöglichkeiten gegen die gute gestaffelte 6:0-Deckung der Gäste ein. Bis zur Pause konnte man den Rückstand noch auf 9:13 verkürzen. „Wir sind trotzdem mit einem guten Gefühl in die Pause gegangen, da wir in der Abwehr bis dato gut gearbeitet hatten und uns eher durch unsere eigenen Unkonzentriertheiten als durch die Stärke des Gegners um ein besseres Ergebnis gebracht hatten“ so Trainer Bordihn im Anschluss an die Begegnung.

Die HSG startet dann auch gut in die zweite Halbzeit und konnte durch Nico Lindenthal in der 38. Minute auf 17:18 verkürzen. Dann aber wollten die Meller im Eilverfahren die Entscheidung erzwingen und leisteten sich wieder einmal zu viele Fehler, so dass die Gäste aus Bramsche sich bis zur 47. Minute wieder mit 4 Toren auf 21:25 absetzen konnten. Aber die Tiger steckten nicht auf, noch einmal wurde die Abwehrarbeit intensiviert, während bei den Gästen aus Bramsche langsam die Kräfte schwanden. Mit einem 6:0 Lauf zwischen der 51. Und 57 Minute konnte die Tiger durch Tore von Allerdissen (2), Springhetti, Lindenthal, Raude und Bode erstmalige die Führung übernehmen und bis zum Spielende behaupten.

„Die Zuschauer haben erkannt, dass die Jungs heute alles gegeben haben und haben uns dann in der Schlussphase zum Sieg getragen“ so ein freudestrahlender Trainer Lührmann zur entscheidenden Phase der Begegnung. Bei den Tigern verdienten sich an diesem Tage mit Jan Möllers für eine starke Deckungsleistung gegen den Kreisläufer der Bramscher sowie Jan Spinghetti mit einer couragierten Leistung auf der Rückraumlinksposition die Bestnoten in einem guten HSG-Team.

Am kommenden Samstag geht es um 16 Uhr zum Tabellenfünften, der SG Teuto-Handball nach Niedermark. Mit einem Sieg beim neuen Tabellennachbarn haben die Tiger die Möglichkeit mit diesen die Plätze zu tauschen.

Tor: Carsten Placke, Michael Voss (n.e.); Feld: Matheo Raude (1 Tor), Torben Bode (6), Christian Spellmann, Nico Lindenthal (5), Jan Springhetti (5), Jannik Lampen (2), Thomas Allerdissen (10), Christian Möllers, Jan Möller (3), Pascal Birke (n.e.), Dennis Woitowitz (1).

Quelle: Mike Bordihn

Fotos: Karl-Heinz Allerdissen

IMG 7375

IMG 7377

IMG 7383

IMG 7411

IMG 7413

IMG 7427

IMG 7434

IMG 7437

IMG 7446

IMG 7453

IMG 7454

IMG 7455

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok