Landesklasse Weser-Ems Süd Männer

HSG Grönegau Melle – FC Schüttorf 09 II 37:27 (17:12)

Im ersten Heimspiel des Jahres konnten die Tiger mit einer guten Mannschaftsleistung einen klaren Erfolg gegen die zweite Vertretung des FC Schüttorf 09 feiern. Sehr zum Leidwesen des Trainergespanns Lührmann/Bordihn hatte sich die Verletztenliste der Tiger noch einmal um vier (!) Spieler verlängert. Neben Ole Meyer im Kruge (Rückenprobleme) und Florian Bößmann (Innenbanddehnung – finale Diagnose noch offen), fehlten mit Nico Birke und Hakon Niehausmeier die beiden talentierten A-Jugendlichen, die sich tags zuvor beim Spiel der II. Herren verletzt hatten.

IMG 7292

Thomas Allerdissen ist der FC-Abwehr entwischt und erzielt einen seiner fünf Treffer.

(Foto: Karl-Heinz Allerdissen)

 

Entsprechend ruckelig verlief der Start in das Spiel. Bereits in der vierten Minute musste HSG-Keeper Placke das vierte Mal hinter sich greifen und die Tiger lagen mit 2:4 hinten. Da das Angriffsspiel der Tiger aber ebenfalls flott lief, konnte man insbesondere über Tommy Allerdissen auf Rechtsaußen schnell wieder ausgleichen. Nach und nach steigerte man sich auch im Deckungsverhalten und konnte die beiden Halbspieler im Rückraum mehr und mehr aus dem Spiel nehmen. Der FC Schüttorf tat sich fortan deutlich schwerer gegen die jetzt auch aggressivere Deckung Lösungen zu finden. Die im Deckungsverband erarbeiteten Ballgewinne konnten jetzt durch schnell vorgetragene Gegenstöße zum Ausbau der Führung genutzt werden. Über 12:9 (21. Minute) konnten sich die Meller bis zum Pausenpfiff auf 17:12 absetzen.

Nach der Pause konnte Trainer Mike Bordihn dann weiter durchwechseln während bei den Gästen die Kräfte nachließen. Insbesondere die nach langer Abwesenheit wieder im Kader stehenden Möllers Brüder, Jan und Christian, wirkten sich belebend im HSG-Spiel aus. Und während noch in Halbzeit eins die rechte Seite der Tiger beim Torabschluss glänzten waren es in der zweiten Halbzeit die Linksaußen Lindenthal und Birke, die sich häufiger in der Torschützenliste eintrugen.

In der Schlussviertelstunde gab es im HSG-Tor dann noch das Comeback der Torwartlegende Nico Roider. Roider stand für den verletzten Meyer im Kruge im Tiger-Kasten. Neben einem gehaltenen Siebmeter konnte er in der einen oder anderen Situation sein Können aufblitzen lassen.

„Normalerweise sollte man ein Heimspiel gegen den Tabellenletzten auf alle Fälle gewinnen, aber bei unserem schwankenden Saisonverlauf kann man sich da nie ganz sicher sein. Von daher sind wir froh über die Art und Weise und die Deutlichkeit unseres heutigen Sieges“, so ein zufriedener Trainer Frank Lührmann nach dem Spiel.

Bereits am kommenden Freitag um 20 Uhr gastiert der Tabellenzweite, der TuS Bramsche II, in Neuenkirchen. Auch in diesem Spiel wollen die Tiger an die guten Leistungen gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel anknüpfen und die Punkte im Grönegau behalten.

Tor: Carsten Placke, Nico Roider; Feld: Matheo Raude (2 Tore), Torben Bode (7), Christian Spellmann(1), Nico Lindenthal (5), Jan Springhetti, Felix Bock (8), Jannik Lampen (1), Thomas Allerdissen (5), Christian Möllers (1), Jan Möller (5), Pascal Birke (2).

Quelle: Mike Bordihn

Foto: Karl-Heinz Allerdissen

IMG 7212

IMG 7220

IMG 7228

IMG 7229

IMG 7231

IMG 7232

IMG 7234

IMG 7239

IMG 7243

IMG 7261

IMG 7281

IMG 7287

IMG 7289

IMG 7304

IMG 7306

IMG 7315

IMG 7322

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok