Am letzten Wochenende mussten die Handballer der HSG Melle gleich zweimal antreten. Am Freitagabend wurde in heimischer Halle das Spiel gegen den TuS Bramsche II nachgeholt, und am Samstagabend in Damme das letzte Spiel der regulären Saison durchgeführt.

Landesklasse Weser-Ems Süd Männer

HSG Grönegau-Melle - TuS Bramsche II 38:29 (19:13)

Los ging es am Freitagabend, die Zweitvertretung des TuS Bramsche trat mit einer erfahrenen Mannschaft in der Sporthalle am Ottenheider Weg an. Zwar hatten die Bramscher auch am Donnerstagabend bereits ein Nachholspiel absolviert, waren aber durchaus gewillt die Punkte aus der Fremde entführen zu wollen.

IMG 5184

Thomas Allerdissen netzte sechs Mal ein im Nachholspiel gegen Bramsche II.

(Foto: Karl-Heinz Allerdissen)

 

In den ersten Minuten entwickelte sich so ein munteres Spiel, in dem beide Deckungsreihen es den Angreifern einfach machten. Auch der Meller Stammkeeper Placke bekam keinen Ball zu fassen. Und so wechselte Trainer Lührmann bereits nach sieben Minuten den Torhüter. Der eingewechselte Florian Kienker konnte dann auch gleich einen Siebenmeterwurf der Gäste entschärfen. Leider blieb auch in der Folgezeit die Abwehr der Hausherren den einen oder anderen Leistungsnachweis schuldig. Aber da die Angriffe sicher und konzentriert vorgetragen wurden, konnten die Gäste nie mehr als ein Tor vorlegen. In den letzten zehn Minuten vor der Halbzeit fing sich dann die Deckung der Hausherren und die abgewehrten Bälle wurden durch schnelles Spiel postwendend in Torerfolge umgesetzt werden. So gingen die Meller dann mit einer beruhigenden 19:13 Führung in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff machten die Spieler um Spielmacher Christian Spellmann im Angriff genauso weiter, allerdings hielten die Bramscher dagegen und so konnte der Vorsprung nicht weiter ausgebaut werden. Mit zunehmender Spieldauer machte sich bei den Gästen dann doch ein Kräfteverschleiß bemerkbar und so konnten die Tiger die Führung auf bis zu neun Tore ausbauen. Angesichts der sicheren Führung konnten die Meller dann auch konsequent durchwechseln und so Kräfte für das Spiel am nächsten Tag sparen. Am Ende verbuchten die Meller einen sicheren 38:29-Erfolg.

Aufstellung: Carsten Placke (TW), Florian Kienker (TW), Matheo Raude (3), Bjorn Spence (1), Lukas Vahle (9/4), Christian Spellmann (2), Jan Möllers (4), Thomas Allerdissen (6), Leon Bartels (5), Jannik Lampen (3), Nico Lindenthal (3), Jan Springhetti, Mattis Krystosek (2), sowie Marco Lietmann, Frank Lührmann, Christian Möllers und Sven Oberdiek auf der Bank.


RW Damme - HSG Grönegau-Melle 19:27 (7:11)

Nicht einmal 24 Stunden später mussten die Tiger dann auswärts bei RW Damme antreten. Das Spiel fand in einem besonderen Rahmen des „Tages des Handballs“ statt und startete mit dem Einlauf beider Mannschaften. Das Spiel selbst begann recht träge, so dauerte es mehr als drei Minuten bis die Hausherren mit 1:0 in Führung gingen. Auch in der Folgezeit taten sich die Tiger mit Ihren Angriffsbemühungen recht schwer, immer wieder mussten man Ballverluste durch technische Fehler oder auch Fehlwürfe hinnehmen. Dafür stand an diesem Tag die Deckung der Meller sehr sicher. Auf dieser Basis übernahmen dann die Grönegauer ab der 13. Minute die Führung und konnten diese dann auch bis zur Halbzeit beim Stand von 7:11 auf vier Tore ausbauen. Großen Anteil daran hatte der an diesem Tag sehr gut aufgelegte Torwart Placke, der zahlreiche Würfe entschärfen konnte.

In der Halbzeitpause mahnte Trainer Lührmann mehr Konzentration und weniger Hektik im Angriffsspiel an. Dieses Ansinnen konnte die Mannschaft auch nach der Pause nur teilweise umsetzen. Aber mit zunehmender Spieldauer hatten Hausherren aus dem Landkreis Vechta den Bemühungen der Grönegauer immer weniger entgegen zu setzen, so dass die Meller ihre Führung immer weiter ausbauten. Am Ende siegten die Tiger klar und verdient mit 19:27.

„Als Fazit zum Spiel muss man festhalten, dass die Deckung über 60 Minuten einen sicheren Eindruck hinterlassen hat, aber im Angriff doch einiges hätte besser laufen können. Trotzdem bin ich insgesamt mit der Mannschaft zufrieden, zudem konnten sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen“, zog HSG-Coach Lührmann eine positive Bilanz.

Die Tiger beenden damit die reguläre Saison als Tabellenzweiter, welches sie berechtigt in den Relegationsspielen gegen den VfL Rastede um den Aufstieg in die Landesliga zu spielen.

Das Hinspiel findet am kommenden Wochenende am Samstag, den 12.05. um 16 Uhr in Rastede statt.

Das Rückspiel wird dann eine Woche später am Samstag, den 19.05. um 16 Uhr in Neuenkirchen angepfiffen.

Darauf gilt es für die Mannschaft den Fokus zu legen und so die Saison mit einem Aufstieg zu einem sehr erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Aufstellung: Carsten Placke (TW), Sven Oberdiek (TW), Matheo Raude (4), Bjorn Spence (1), Lukas Vahle (4/2), Christian Spellmann (3), Jan Möllers (3), Thomas Allerdissen (2/1), Leon Bartels (2), Jannik Lampen (1), Nico Lindenthal (2), Mattis Krystosek (4), Christian Möllers (1), sowie Marco Lietmann und Frank Lührmann auf der Bank.

Quelle: Frank Lührmann

Fotos: Karl-Heinz Allerdissen

IMG 5066

IMG 5085

IMG 5087

IMG 5092

IMG 5098

IMG 5102

IMG 5132

IMG 5177

IMG 5179

IMG 5185

IMG 5192

IMG 5194

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok