Landesklasse Weser-Ems Süd Männer

HSG Grönegau-Melle – TV Dinklage II 49:27 (23:12)

Zu einer deutlichen Angelegenheit wurde das Heimspiel der Tiger am Sonntag gegen den TV Dinklage II. Die Gäste konnten dem Druck der Hausherren nie standhalten und mussten sich bereits früh geschlagen geben.

 DSC6268

Lukas Vahle war 12-facher Torschütze gegen Dinklage II.

Unter anderem versenkte er alle 5 Siebenmeter für die Meller sicher.

(Foto: Rolf Dieckhöner)

 

Bereits nach fünf Minuten stand es 5:1 für die Meller und dieser Fingerzeig war Maßstab für die ganze Begegnung. Permanent drückten die Gastgeber auf das Tempo und ließen keinerlei Zweifel am Ausgang der Partie aufkommen. Über 13:6 war die Partie spätestens zur Pause beim 23:12 entschieden.

Auch nach dem Seitenwechsel ließen die Männer in Blau nicht nach und knüpften nahtlos an den ersten Abschnitt an. Irgendwann wuchs im Team das Bewusstsein, dass in diesem Spiel vielleicht die Grenze um 50 Tore erreichbar war. So ließ man die Deckungsarbeit etwas schleifen und setzte den Fokus nur noch auf Torerfolge vorne. Am Ende blieb das 50. Tor versagt „und das war vielleicht auch ganz gut so“, wie HSG-Coach Lührmann anmerkte. „27 Gegentore waren mir zu viel in der Deckung, aber ich will mich nicht beschweren, so lange wir das nach vorne mehr als wettmachen. Wir müssen halt dann konzentriert da sein, wenn die richtig engen Spiele kommen“, so Lührmann weiter.

Aufstellung:

Carsten Placke (TW), Florian Kienker (TW), Matheo Raude (5), Bjorn Spence (3), Lukas Vahle (12/5), Sascha Osthues (3), Jan Möllers (7), Thomas Allerdissen (1), Christian Möllers, Jannik Lampen (7), Nico Lindenthal (4), Lukas Möllersmann (4), Torben Bode (1), Mattis Krystosek (2), sowie Frank Lührmann auf der Bank.

Fotos: Rolf Dieckhöner

 DSC6276

 DSC6278

 DSC6281

 DSC6285

 DSC6290

 DSC6292

 DSC6294

 DSC6297

 DSC6307

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen