Landesklasse Weser-Ems Süd Männer

HSG Grönegau-Melle – RW Damme 45:14 (23:6)

Am Sonntagnachmittag traten die Tiger im ersten Spiel des neuen Jahres gegen den Gast aus Damme an, der seine Visitenkarte in Neuenkirchen abgab. Die Tiger hatten sich gut auf das Spiel vorbereitet und wollten nach der unnötigen Niederlage im letzten Spiel des Vorjahres in Osnabrück unbedingt zurück in die Erfolgsspur.


Vor dem Spiel hatte der Trainer Frank Lührmann die Mannschaft besonders auf einen Spieler der Dammer aufmerksam gemacht, der als Führender der Torschützenliste der Liga bis dato ungefähr ein Drittel der Tore seiner Mannschaft erzielte. Dieser zeigte dann zwar in den ersten Angriffen gleich seine Gefährlichkeit und egalisierte die jeweilige Führung der Hausherren, trat in der Folge aber nicht mehr in Erscheinung.

Die Tiger legten dann beim Stand von 2:2 ab der 3. Minute richtig los und überrollten den Gegner sozusagen. Immer wieder wurden die Angriffe durch die erste und zweite Welle, oder über die schnelle Mitte zu einem schnellen Abschluss gebracht. Die Rotweißen aus Damme fanden kein Mittel dagegen, denn auch in der Deckung der Meller wurde sehr beherzt und konsequent zu gepackt. So stand es nach einer Viertelstunde bereits 11:4 und der Trainer konnte in Ruhe die Mannschaft einmal komplett wechseln. Dem Spiel tat dies keinen Abbruch, im Gegenteil. Tor um Tor wurde der Vorsprung weiter ausgebaut, und beim Stand von 23:6 wurden dann die Seiten gewechselt.

In der Halbzeitansprache des Trainers ging es dann auch nur darum, nicht nachzulassen und das Spiel in den zweiten 30 Minuten genauso zielstrebig weiter zu führen. Die Geschichte der 2. Hälfte ist dann schnell erzählt. Die Hausherren konnten die Vorgabe des Trainers sehr gut umsetzten, weil dem Gegner an diesem Tag neben den Mitteln auch ein wenig der Wille zu einer zählbaren Gegenwehr fehlte. So konnte der Vorsprung Tor um Tor ausgebaut werden und das Spiel endete letztendlich mit dem Ergebnis von 45:14.

Selten hat der Trainer so entspannt ein Spiel seiner Mannschaft verfolgen können.
Im nächsten Spiel am kommenden Samstag gegen den THC Westerkappeln gilt es diese starke Leistung zu bestätigen.

Aufstellung: Carsten Placke (TW), Florian Kienker (TW), Matheo Raude (6), Christian Möllers, Lukas Vahle (4/1), Sascha Osthues (4), Jan Möllers (5), Thomas Allerdissen (5), Leon Bartels (4), Jannik Lampen (2), Nico Lindenthal (6), Lukas Möllersmann (5), Mattis Krystosek (3), Bjorn Spence (1). 

Quelle: Frank Lührmann

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok