Spiel vom 10.02.2018

Landesklasse Weser-Ems Süd Frauen

HSG Grönegau-Melle - TV 01 Bohmte 24:25 (15:12)

Direkt einen Tag nach dem Goldenstedt-Spiel reiste die Erstvertretung aus Bohmte zum Spiel in die Neuenkirchener Halle. Die Gäste stehen derzeit auf Platz 3 und gingen somit als Favorit in diese Partie. Nach der Niederlage am Freitag wollten die HSG Damen die Scharte ausbügeln und mit den Unterstützung von der Tribüne hätte dies auch fast geklappt.

IMG 2759

Anna-Maria Dieckmann erzielte 9 Tore gegen Bohmte.

Am Ende netzten die Meller Ladies einmal zu wenig ein und mussten eine bittere Niederlage quittieren.

(Archivfoto aus Spiel vs. Dinklage: Karl-Heinz Allerdissen)

Bohmte markierte bereits nach 18 Sekunden das 1:0, doch dann kam auch die HSG-Ladies in den Tritt und konnte über sicher gespielte Angriffe in Führung gehen. Auch die Abwehr stand wieder deutlich besser und die Torhüterinnen gaben einen guten Rückhalt. Das bekannte Tempospiel der Bohmterinnen konnte weitestgehend unterbunden werden, jedoch brachte man im Angriff die Bälle noch nicht konsequent genug im Tor unter. Immerhin konnten sich die Hausherrinnen einen kleinen Vorsprung erkämpften und mit dem Pausenpfiff wurde noch ein Strafwurf zum 15:12 verwandelt.

Nach Wiederanpfiff konnte Melle die Gäste erst noch auf Distanz halten, ehe in der 44. Minute der Ausgleich fiel. Von da an hatten die Tigerenten zwar immer die Nase leicht vorn, jedoch ließ sich Bohmte nicht abschütteln. In den letzten Minuten der Partie wurde es dann leider auf Meller Seite etwas hektisch. Einige Schiedsrichterentscheidungen waren ziemlich fragwürdig und Kommentare sowohl von der Bohmter Bank, wie auch den Bohmter Fans trugen nicht gerade zur Beruhigung bei.

In den letzten Sekunden hatte Melle dann einfach das Pech gepachtet. Der Meller Torwurf landete an der Latte und Bohmte konnte noch einmal zum Gegenstoß ansetzen. Die Bohmter Spielerin agierte clever und holte 9 Sekunden vor Schluss einen Strafwurf heraus, den der TV 01 auch sicher verwandelte. In den letzten 5 Sekunden gelang den HSG-Damen dann kein vernünftiger Abschluss mehr.

„Wir haben heute zwei Punkte verloren. Definitiv. Wir standen auf der rechten Seite heute einfach zu schlecht, sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr. Das war zu einfach. Bohmte hat in diesem Spiel genau 5 Minuten geführt und das hat gereicht.“, resümierte Anna-Maria Dieckmann traurig nach dem Spiel.

Aufstellung: René Trinogga, Felix Bock und Carina Heidenescher auf der Bank, Alisa Hoffmann und Kim Meike Rosendahl im Tor, Marie-Luise Rackmann (5), Michaela Lange (2), Carolin Oberhaus (5/1), Julia Höpfner, Judith Wallis, Annika Ruwe (1), Saskia Lührmann, Anna-Maria Dieckmann (9/3), Melanie Hagemann (2) und Maja Buermann.

Quelle: Anna-Maria Dieckmann

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen