Bericht zum Spiel vom 07.01.2018

Landesklasse Weser-Ems Süd Frauen

HSG Grönegau Melle - SpVgg Brandlecht-Hestrup 26:29 (12:11)

Am Sonntag startete das neue Handballjahr für die Damen der HSG Grönegau-Melle mit der Partie gegen den Mitaufsteiger aus Brandlecht-Hestrup. Trotz einer guten ersten Halbzeit konnten die Tigerenten auch in diesem Spiel keine Punkte einfahren.


Melle startete gut, stand konzentriert und sicher in der Abwehr, und spielte vorne clever und schnell. Schnell konnte sich das Team um das Trainerduo Trinogga/Bock auf 4:1 absetzen, doch dann kamen auch die Gäste ins Spiel und konnten binnen drei Minuten ausgleichen (4:4, 10. Minute). Es gestaltete sich eine ausgeglichene erste Halbzeit, in der die Führung ständig wechselte. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff konnte Torhüterin Alisa Hoffmann einen wichtigen Strafwurf parieren und Melle ging mit einer 12:11-Führung in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit scheiterten die Meller Mädels wie so oft erneut an sich selbst. In der Abwehr packte man nicht mehr konsequent genug zu, während vorne oft voreilig und unkonzentriert abgeschlossen wurde, sodass die Gästetorhüterin viele Bälle sicher entschärfen konnte. Die Tigerenten versuchten zwar durch schnelles Spiel nach vorne zu einfachen Toren zu kommen, doch leider ging das auch zu oft mit Hektik einher, sodass technische Fehler Brandlecht zu Gegenstößen einluden. Trotz aller Bemühungen konnten die Gäste die Mellerinnen immer auf 1 bis 3 Tore Abstand halten und so am Ende nicht unverdient beide Punkte mitnehmen.

Für Melle dabei:
Felix Bock und René Trinogga auf der Bank, Alisa Hoffmann und Kim Meike Rosendahl im Tor, Marie-Luise Rackmann (8), Carina Heidenescher, Michaela Lange (1), Carolin Oberhaus (5), Julia Höpfner, Yvonne Heggemann, Judith Wallis, Annika Ruwe (2), Saskia Lührmann, Anna-Maria Dieckmann (3/2), Melanie Hagemann (5) und Maja Buermann (2).

Quelle: Anna-Maria Dieckmann

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok