Regionsoberliga WJB

SV Quitt Ankum – HSG Grönegau-Melle 19:16 (9:9)

TV Georgsmarienhütte – HSG Grönegau-Melle 26:7 (11:3)

Die WJB musste am Wochenende zweimal auswärts bei den noch ungeschlagenen Mannschaften der Regionsoberliga antreten und kam mit erwarteten Niederlagern im Gepäck zurück in den Grönegau.

Bereits am Freitagabend fand das Nachholspiel in Ankum statt und die HSG spielte gegen starke Gastgeberinnen vielleicht ihr bestes Spiel der noch jungen Saison. Im Angriff lief der Ball flüssig über mehrere Stationen und auch nach einem 10:14 Rückstand zu Beginn der 2. Halbzeit kämpfte sich das junge Team wieder heran. Leider ging dann am Ende ein wenig die Kraft aus und Ankum kam durch ihre überragende Haupttorschützin immer wieder zu einfachen Torerfolgen.

Aufstellung in Ankum : Julia Hünnefeld (Tor), Annika Ruwe 9, Hannah Seefeld 4 , Lara Röfer 3, Saskia Ebert, Nadine Gärtner, Yvonne Heggemann, Jona Hinkenhuis, Nadine Trinogga, Judith Wallis.

Im Sonntagsspiel beim Spitzenteam in Georgsmarienhütte konnten die Mellerinnen dann nicht mehr an die starke Leistung in Ankum anknüpfen. Die Heimmannschaft spielte eine sehr offene Deckung, an der sich die Mellerinnen immer wieder fest liefen und konnten somit  durch viele Tempogegenstöße einfache Tore erzielen. Auch in der Höhe war am Ende der Sieg der Heimmannschaft völlig verdient.

Aufstellung in GM-Hütte: Julia Hünnefeld (Tor), Annika Ruwe 4, Lara Röfer 2, Yvonne Heggemann 1, Saskia Ebert, Nadine Gärtner, Jona Hinkenhuis, Saskia Hoffmann, Hannah Seefeld, Nadine Trinogga, Judith Wallis.

Quelle: Dieter Horst

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok