Von Georg Strub

Jahresende ist immer mal die Zeit Bilanz zu ziehen, auch wenn die Saison erst zur Hälfte rum ist. Aber auch das bietet sich als Aufhänger für die Bilanz an.

Leider habe ich aus gesundheitlichen Gründen den Anfang der Saison verpasst und es war sehr schön und hilfreich zu erleben, dass es im Verein so viele Menschen gibt, die in so einem Fall einspringen. Vielen Dank an alle, die das getan haben.

Nach den Herbstferien bin ich dann wieder richtig eingestiegen und zu diesem Zeitpunkt hatte die erste E-Jugend-Mannschaft alle ihre Spiele gewonnen und Stand nur durch das Torverhältnis auf dem zweiten Tabellenplatz.

HSG MJE2 Bissendorf 09 12 2018 Bild053

Die Zweite Mannschaft stand als Ich wieder gekommen bin unten drin und hatte noch kein Spiel gewonnen. Zusammen haben wir es in den folgenden Spielen geschafft mit zwei Siegen und dem Unentschieden gegen Bissendorf II die Bilanz zu verbessern und einen Mittelplatz in der Tabelle zu erreichen. Über das Spiel gegen Bissendorf II – einer Achterbahn für die Trainergefühle – muss ich noch berichten:

Die Wirren mit den Wechselregeln haben uns für dieses Spiel ein paar Aushilfen eingebracht, die eigentlich zur ersten Mannschaft gehören, besonders Mika im Tor, sowie Nonni und Niclas. So hatte ich die wage Hoffnung, dass in diesem Spiel was gehen könnte. Der Anfang ging das dann aber erst mal genau in die falsche Richtung. Bissendorf hat das Spiel bestimmt, meine Jungs kamen mit der konsequenten Manndeckung nicht gut zurecht und so fielen die ersten Tore auch alle gegen uns. Dann ist die Mannschaft aber aufgewacht und hat besser ins Spiel gefunden. Die eigene Konsequenz in der Abwehr wurde besser, die Jungs haben es immer besser geschafft sich aus der Manndeckung zu lösen und das eigene Angriffsspiel mit guten Tempogegenstößen und genauerem Passspiel erfolgreicher zu gestalten. So ging es auch mit einer 9:6 Führung für uns in die Pause. Schon da konnte ich aber erkennen, dass die zweite Halbzeit schwierig werden und die Führung schwer zu verteidigen sein würde. Einige Jungs war die Anstrengung schon deutlich anzusehen und wir hatten nur einen Auswechselspieler. Zusätzlich ging in der Woche vor dem Spiel die Grippewelle durch die Mannschaft. Die Bissendorfer hatten in der Halbzeitpause offensichtlich von ihrem Trainer die richtigen Anweisungen bekommen, denn die zweite Hälfte des Spiels war ein Spiegel der ersten Halbzeit. Zunächst ging der Vorsprung flöten bis meine Jungs wieder im Spiel waren. Eine Zeit lang ging es ausgeglichen rund, bis die Bissendorfer dann davon zogen. 1 ½ Minuten vor Schluss bei drei Toren Rückstand hatte ich das Spiel verloren gegeben. Nicht so die Jungs, die haben nämlich noch mal aufgedreht und plötzlich klappte alles, Pässe kamen sicher an und wurden gefangen, die gut postierten Spieler wurden gesehen und angespielt, und dem Gegner wurde der Ball konsequent abgejagt und in dieser kurzen Zeit haben die Jungs das Spiel noch ausgeglichen. Einmal lief Niclas allein aufs Tor zu und der Torhüter kam ihm entgegen. Ich dachte noch „Oh bloß keinen Heber übers Tor, hau ihn lieber einfach rein“ aber natürlich … ganz abgezockt lupft er den Ball ins Tor.

Das war eines der Spiele, die man als Trainer nicht gerne erlebt, aus denen aber für alle der größte Lerneffekt heraus kommt. Ich habe mich über den Verlauf und das Ergebnis wahnsinnig gefreut. Außerdem habe ich einige der jüngeren Spieler und deren Entwicklung gesehen, die mir Mut für die nächste Saison geben, wenn wir einen ganzen Schwung der älteren Spieler an die D-Jugend abgeben werden. Aber noch ist es nicht so weit.

Für die „Zweite“ heißt es in der zweiten Saisonhälfte die Position zu sichern und nach Möglichkeit noch ein paar Tabellenplätze gut zu machen. Packen wir es an.

HSG MJE2 Bissendorf 09 12 2018 Bild011

HSG MJE2 Bissendorf 09 12 2018 Bild032

HSG MJE2 Bissendorf 09 12 2018 Bild045

HSG MJE2 Bissendorf 09 12 2018 Bild046

HSG MJE2 Bissendorf 09 12 2018 Bild061

HSG MJE2 Bissendorf 09 12 2018 Bild062

HSG MJE2 Bissendorf 09 12 2018 Bild065

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok