Beim Vergleich der Handballregionen Oldenburger Münsterland und der Osnabrücker Handballregion trafen sich die zwei besten Mannschaften jeder Region zum Final Four in Quakenbrück.

Angetreten waren aus der Osnabrücker Region auf Platz 1 die HSG Grönegau-Melle und auf Platz 2 der TV Bissendorf-Holte, und aus der Region Oldenburger Münsterland auf Platz 1 der TV Dinklage und auf Platz 2 der TSV Quakenbrück.

 DSC2081

Einmal mehr waren die Meller-D-1-Junioren sehr erfolgreich.

Spiel 1: TV Dinklage – TV Bissendorf-Holte 13:19

In der ersten Halbzeit entwickelte sich zwischen den beiden Mannschaften ein ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Jungs aus Bissendorf. Nach der Pause setzten sich die Bissendorfer weiter ab und konnten das Spiel sicher mit 19:13 für sich entscheiden.

Spiel 2: HSG Grönegau Melle – TSV Quakenbrück 24:12

Ab der ersten Minute war das Spiel fest im Griff der Meller Jungtiger. Mit sehenswerten Kombinationen im Angriff und einer stabilen Deckung setzten sie sich schon mit fünf bis sechs Toren ab. In der zweiten Halbzeit änderte sich nicht mehr viel und das Spiel konnte locken mit 24:12 für die HSG Grönegau Melle verbucht werden.

Spiel 3: Spiel um Platz 3

TV Dinklage – TSV Quakenbrück 16:15

Die beiden Mannschaften kennen sich sehr gut aus der abgelaufenen Saison und so entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Bei diesem Spiel gab es Spannung bis zum Abpfiff. In der letzten Minute konnte Dinklage erst das Spiel für sich entscheiden.

Spiel 4: Spiel um Platz 1

TV Bissendorf Holte – HSG Grönegau-Melle 10:21

Eine Neuauflage der Begegnung zwischen den beiden Mannschaften nach dem Final Four in der Osnabrücker Handballregion. Es knisterte zwischen den beiden Mannschaften und so begann das Spiel auch auf beiden Seiten vorsichtig, abtastend mit leichten Vorteilen für die Jungtiger. Bei einer Führung von zwei Toren für die HSG Grönegau Melle drehten die Jungs aus Bissendorf das Ergebnis um auf zwei Toren für Bissendorf. Noch vor der Pause drehten die Jungtiger richtig auf und in kürzester Zeit mit einer sehr guten Abwehrarbeit und sehr druckvollem Angriffsspiel gelang es ihnen das Spiel wieder zu drehen. Nach der Pause gab es keinen Einbruch mehr und die Führung wurde bis zum Ende auf 10:21 für die HSG ausgebaut.

 DSC2057a

Die beiden Finalteilnehmer aus Melle (blaue Trikots) und Bissendorf (weiße Trikots)

 

 DSC2073

Aus der Hand von Udo Hartmann vom TSV Quakenbrück nahm HSG-Kapitän Luca Lührmann die Siegerurkunde und einen neuen Ball in Empfang.

 

Persönliches zum Saisonende:

Ein besonderer Dank geht an die Eltern der Jungtiger für die Unterstützung in den letzten zwei Jahren, bei den Fahrten, Trikots waschen, die Kinder zum Training bringen, anfeuern bei den Spielen.

Ich wünsche euch allen viel Erfolg in der C-Jugend.

Euer Trainer Rolf Dieckhöner

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok