Landesliga männliche Jugend A West

HSG Grönegau-Melle - JSG Eicken-Buer-Oldendorf 30:30 (13:15)

Zur ungewohnten Zeit am Freitagabend, empfing die A-Jugend der HSG Grönegau-Melle die Nachwuchsspieler der JSG-Eicken-Buer-Oldendorf. Vor den gut gefüllten Zuschauerrängen sollte sich ein enges und packendes Derby abspielen, welches am Ende keinen Sieger hervorbringen konnte.

 

Auf Meller Seite musste man Verletzungs- bzw. Krankheitsbedingt auf Constantin Spence und Linus Poerschke verzichten. Die beiden Rückraumspieler wurden von Hakon Niehausmeier und Tim Parlmeyer aus der B-Jugend aber würdig vertreten.

Schon in der vergangenen Trainingswoche gab es für Spieler und Trainer kaum ein anderes Thema als das bevorstehende Derby. Dementsprechend kam die Mannschaft auch hoch motiviert und hervorragend eingestellt aus der Kabine. Diese gute Stimmung übertrug sich auch auf das Spiel der Meller. Durch eine beherzte Abwehr und einen konsequenten Angriff erspielten sich die Hausherren eine 10:6 Führung und stellten vor allem den Angriff der Gäste vor eine schwere Aufgabe. So dauerte es bis zur 19. Minute ehe die Spieler der JSG einen Lauf starteten und den Vorsprung der Meller schließlich egalisierten (11:11 23.Minute). Von nun an sollte es eine ausgeglichene Partie werden, in der sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte. Die Gäste aus Eicken schlossen die erste Halbzeit des Spiels stärker ab als die Meller und so ging es mit einem Halbzeitstand von 13:15 in die Kabinen.

Die Gastgeber starteten, wie schon in der ersten Halbzeit, stark. Die Mannschaft von Trainer Jannik Lampen setzte die in der Halbzeit angesprochenen Dinge konsequent um und spielte im Angriff nun deutlich agiler. Dies war gegen die offensive Deckung der Gäste der richtige weg und so konnte der HSG Nachwuchs zum zwischenzeitlichen 17:17 ausgleichen. Die Spieler der Gäste ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und setzten sich ein weiteres Mal mit 3 Toren ab. Allerdings sollte auch dieser Vorsprung für die Mannschaft der JSG nicht lange halten. In der 42. Minute glich Jan Springhetti zum 20:20 aus. Spätestens jetzt war allen klar, dass diesem Spiel eine spannende und packende Schlussphase bevorstand. So hielten die Meller Spieler einen knappen 1-2 Tore Vorsprung und damit einen bevorstehenden Sieg auf ihrer Seite. Die Gäste aus Eicken wollten dieses jedoch nicht zulassen und glichen fünf Minuten vor Schluss zum 28:28 aus. 

Geprägt durch eine starke Abwehrleistung beider Mannschaften ging es nun in die letzten Spielminuten. Bei einer Restspielzeit von 44 Sekunden gelang es den Gästen noch einmal die Führung zu übernehmen (29:30). Darauf hin nahmen die Hausherren ihre Auszeit und sammelten sich. Trainer Jannik Lampen stimmte seine Mannschaft positiv ein und gab ihnen noch einen Spielzug mit auf den Weg. Wie sich herausstellen sollte, war dies die richtige Entscheidung und so glich Florian Bößmann zum 30:30 aus. Nun war es an den Gästen ihre Auszeit bei zwölf Sekunden Restspielzeit zu nehmen. Den Mellern war zu diesem Zeitpunkt klar, dass diese Sekunden Spielentscheiden werden würden. Die Abwehr der HSG ließ allerdings keine Chance zum sicheren Abschluss zu, sodass die Gäste nur unter Bedrängnis zum Wurf kamen. Torhüter Jannes Kleine-Böse parierte den letzten Wurf des Spiels und hielt somit den 30:30 Endstand fest.

"Die Punkteteilung ist gemessen an der Leistung beider Mannschaften ein gerechtes Ergebnis", war sich das HSG-Trainerteam Lampen/Buß anschließend einig. "Ein Dank gilt hier auch den zahlreichen Fans und Zuschauern, die für die passende Stimmung in diesem Ortsderby gesorgt haben."

Für die HSG liefen auf:

Jannes Kleine-Böse (TW), Ole Meyer im Kruge (TW), Hendrik Beier, Tim Parlmeyer (1), Florian Bößmann (3), Robin Temming (7), Jonathan Schröder (6), Jan Springhetti (8), Hakon Niehausmeier (2), Falk Vodegel, Nick Rötger und Torben Bode (3). Sowie auf der Bank: Jannik Lampen, Alexander Buß, Constantin Spence und Linus Poerschke. 

Quelle: Alexander Buß 

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok