Landesliga West MJA

JMSG MTV/OHV Aurich – HSG Grönegau-Melle 46:26 (23:13)

Am vergangenen Samstagabend stand für die A-Junioren das Auswärtsspiel gegen die JMSG MTV/OHV Aurich auf dem Programm. Obwohl mit dem zu Hause ungeschlagenen Tabellenführer von der Nordsee ein schwerer Gegner wartete, rechneten sich die Meller trotzdem gute Chancen aus. Die HSG konnte personell fast aus dem Vollen schöpfen, einzig Constantin Spence und Ole Meyer im Kruge fehlten weiterhin verletzt, Unterstützung kam aber durch Nico Birke aus der B-Jugend

 

Zu Beginn des Spiels starteten die Grönegauer engagiert und stellten Aurich durch eine gute Abwehr noch vor Probleme. Einzig im Angriff agierten die Tigerjunioren zu harmlos und bereiteten den Hausherren durch ein bewegungsarmes Angriffsspiel kaum Schwierigkeiten. Trotzdem konnte Melle bis zur 7. Minute eine knappe 3:4 Führung behaupten. Dann aber zog Aurich das Tempo an und überrollte die Sieben vom HSG-Trainergespann Lampen/Buß mit einem 8-Tore-Lauf innerhalb von nur fünf Minuten. Einzig Torhüter Jannes Kleine-Böse, der nach einem Kopftreffer etwas angeschlagen war, zeigte eine starke Leistung und sorgte durch gute Paraden dafür, dass das Ergebnis nicht noch deutlicher ausfiel. Trotz einer Auszeit, mit der die HSG den Lauf der Auricher unterbrechen wollte, hatte man dem starken Rückraum der Gastgeber nichts entgegen zu setzen, agierte im Angriff zu hektisch, und ließ sich in der Abwehr ein ums andere Mal ausspielen. Auch der übermäßige Gebrauch von Haftmitteln in der Auricher Halle wirkte sich nicht positiv auf das Spiel der Meller aus. Beim Stand von 23:13 erlöste die Halbzeitsirene die Grönegauer.

Nach einer deutlichen Halbzeitansprache starteten die Tigerjunioren hoch motiviert in den zweiten Abschnitt, um den verlorenen Boden wieder gut zu machen. Zu Beginn gelang dies auch und die HSG-Sieben verkürzte durch Tore von Bode, Bößmann und Vodegel auf 23:16. Doch die Euphorie währte nur kurz und die Hausherren spielten ihre Überlegenheit gnadenlos aus. Vor allem dem starken Rückraum der Auricher (allein der Halblinke schenke den Mellern gleich 17 Treffer ein), hatten die Gäste nichts entgegenzusetzen. Ab der 45. Minute (37:18) plätscherte das Spiel dem Ende entgegen, und auch die Gäste kamen in Person von Kreisläufer Torben Bode und Linus Poerschke noch zu einigen einfachen Treffern. Am verdienten Erfolg der Auricher mit 46:29 gab es aber nichts zu deuteln.

Aufstellung:

Jannes Kleine-Böse (TW), Torben Bode (7), Jan Springhetti (6), Florian Bößmann (5), Jonathan Schröder (5/3), Robin Temming (3), Linus Poerschke (1), Falk Vodegel (1), Hendrik Beier (1), Nick Rötger, Nico Birke, sowie Jannik Lampen, Alexander Buß, Constantin Spence und Ole Meyer im Kruge auf der Bank.

Quelle: Alexander Buß

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok