Landesklasse Weser-Ems Süd Männer

HSG Grönegau Melle – HSG Osnabrück II 34:23 (19:10)

Am Sonntag um 17 Uhr empfing die HSG Grönegau-Melle den Tabellenneunten, die HSG Osnabrück II. Die Tiger hatten das Hinspiel mit 27:28 verloren und brannten auf Wiedergutmachung. Und die gelang den Mannen um Kapitän Nico Lindenthal eindrucksvoll. Mit einer ganz starken Deckungsleistung raubte man den Gästen früh den Nerv.

IMG 8027

Tiger-Kapitän Nico Lindenthal führte sein Team mit starker Quote zum Sieg gegen Osnabrück.

(Foto: Karl-Heinz Allerdissen)

 

Schon in den ersten vier Minuten konnten die Tiger mehrere Bälle der Osnabrücker abfangen und zum Gegenstoßspiel nutzen. Lediglich die Chancenverwertung stimmte zu diesem Zeitpunkt noch nicht. So stand es nach vier Minuten nur 3:1 für die Meller und Gästetrainer Christian Andres sah sich schon früh genötigt seine erste Auszeit zu nehmen.

Doch die Wirkung verpufft, die HSG spielte in dieser Phase fast fehlerlos. Insbesondere der spielstarke Jan Spinghetti als auch der abschlussstarke Tigerkapitän Lindenthal sorgten nach 15 Minuten für ein deutliches 12:3. Bis zur Halbzeit konnten sich die Tiger bereits auf 19:10 absetzen, einzig der Kreisläufer der Gäste, Florian Platen, gleichzeitig Trainer der C-Jugend Mädels der HSG Melle stemmte sich engagiert gegen die Niederlage.

Zur Halbzeit führten die Tiger bereits mit 19:10 Toren. Doch genau mit diesem Spielstand ging man vor zwei Jahren auch in Osnabrück in die Pause und musste sich am Ende mit einem Unentschieden begnügen. Dementsprechend engagiert starteten die Tiger auch in Halbzeit II. Letztlich war beim 29:18 in der 49. Minute das Spiel endgültig zugunsten der HSG Grönegau-Melle gefallen.

Am Ende strahlte ein 34:23 von der Anzeigetafel in der Neuenkirchener Sporthalle. „Das war heute wiedermal eine ganz starke Vorstellung von uns. Die Automatismen in der Abwehrarbeit klappen immer besser, jeder kann sich auf seine Nebenleute verlassen“ so ein sehr zufriedener Tiger Trainer Frank Lührmann nach dem Spiel.

Tor: Carsten Placke, Ole Meyer im Kruge; Feld: Torben Bode (7), Christian Möllers (1), Philipp Abing, Thomas Allerdissen (3), Björn Tiedtke, Jannik Lampen (4/1), Nico Lindenthal (8), Jan Springhetti (2), Dennis Woitowitz (1), Felix Bock (8/1).

Quelle: Mike Bordihn

Fotos: Karl-Heint Allerdissen

IMG 8021

IMG 8032

IMG 8037

IMG 8043

IMG 8068

IMG 8108

IMG 8110

IMG 8114

IMG 8115

IMG 8133

IMG 8139

IMG 8142

IMG 8149

IMG 8164

IMG 8171

IMG 8176

IMG 8184

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok