D1 wird Regionsmeister - D2 wird Staffelsieger

Am letzten Wochenende wurden beide D-Mädchenmannschaften von Wolfgang Münnich von der Osnabrücker Handballregion und von der HSG Grönegau-Melle sowie dem Förderverein Tigerjugend geehrt.

WJD 1

Die D-1-Mädels der HSG wurden ungeschlagen und souverän mit 36:0 Punkten Regionsmeister 2018/2019.

(Foto: Bettina Bode)

 

WJD 2

Die D-2-Mädels der HSG wurden ungeschlagen mit 41:1 Punkten Staffelsieger der Regionsliga Süd.

(Foto: Bettina Bode)

 

HSG Grönegau-Melle I

Die D1 spielte eine überragende Saison mit 36:0 Punkten und einer Tordifferenz von +370 Toren!

Damit ging die Regionsmeisterschaft schon lange vor dem Saisonende in den Grönegau. Die Mädchen haben mit hohem Tempospiel die Gegnerinnen der für die D Jugend höchsten Liga überlaufen und waren athletisch, spielerisch und technisch überlegen. Die D1, bestehend aus Lisanne Rohden, Fiona Bitter, Sina Hoffmann, Franzi Penk, Franzi Schwandt, Verena Grundmann und Sarah Huning (Tor) wurde regelmäßig von Loni Blißenbach aus der E-Jugend und von weiteren rotierenden Spielerinnen der D2 unterstützt.

HSG Grönegau-Melle I – TV Georgmarienhütte I

Am Samstag 23.03. fand das letzte Heimspiel gegen den TV Georgsmarienhütte I statt. Nach der Ehrung für die Meisterschaft, die vor dem Spiel stattfand, spielte die D1 locker und souverän zunächst über die rechte Seite und den Kreis, so dass Franzi Penk und Verena einnetzen konnten. Als in der 7. Minute ein Siebenmeter zu werfen war, schickte das Trainerteam die an der Schulter verletzte Franzi Schwandt ins Rennen, die zur großen Freude der zahlreichen ZuschauerInnen mit einem Heber cool verwandelte. Es entwickelte sich ein Spiel, bei dem sich die HSG bereits in der ersten Hälfte deutlich von Hütte absetzen konnte. Insbesondere Sina und Fiona zeigten hier variantenreiche Tore und schöne Anspiele an Verena am Kreis oder an Lisanne nach links außen, die ebenfalls sicher verwandelten. Am Samstag wurde die D1 Stammmannschaft tatkräftig von Malena, Ariana und Loni und Mia unterstützt.

Das Spiel endete verdient für die Mellerinnen 27:11 (14:2), allerdings gibt der Spielstand leider nicht wieder, wie sehr sich die Hütter Spielerinnen unbeirrt entgegenstemmten. Insbesondere Dilayla aus Hütte gab nicht auf und setzte sich mit Tempo in Abwehr und Angriff für ihre Mannschaft ein.

 

HSG Grönegau-Melle II

Zuvor zeigte auch die weibliche D2, was sie in der Saison gelernt hatte. Mit einem großen Kader von 14 Spielerinnen wurde die HSG am Enden mit 39:1 Punkten ungeschlagen Staffelsieger der Regionsliga Süd. Den einen Punkt luchste zu Beginn der Saison im September der TV 01 Bohmte in der heimischen Jahnhalle in Bohmte den Meller Nachwuchshandballerinnen ab. Der Kader besteht aus: Emily Pietsch (Tor), Ariana Oliveira-Mendes, Emma Henseler, Hannah Schengber, Lea Berent, Verena Symmanek-Meier, Mia Kowaljow, Alina Bößmann, Laura Pedall, Malena Petring, Natascha Wachowiak, Anika Hagenburger, Merle Brojerdi, Emilie Mithöfer, die immer wieder auch von Loni Blißenbach aus der E Jugend unterstützt wurden.

 

HSG Grönegau-Melle II – TV Georgmarienhütte II

Im letzten Heimspiel am 23.03. präsentierten sich die Mellerinnen von ihrer besten Seite. Mit viel Engagement in Abwehr und Angriff spielten die D2 Mädels schöne Torchancen heraus, die zunächst von Ariana, Emma und Verena sicher verwandelt werden konnten.

Die im Laufe des Spiels immer stärker aufspielende Malena trug ebenfalls dazu bei, dass die HSG Mädels bereits zur Halbzeit 13:6 absetzen konnten. Zum Ende konnten sich viele Mädchen in Torschützenliste eintragen. Von außen setzte sich beispielsweise Alina gut durch und auch Hannah zeigte sich torgefährlich. Das Spiel wurde dann auch in der zweiten Halbzeit mit einer großen Mannschaftsleistung souverän zu Ende gebracht. 19:12 (13:6) war der Endstand.

Auch hier hat sich ein toller Mannschaftsgeist entwickeln können, die Mädchen haben eine sehr hohe Trainingsbeteiligung gezeigt, was sich auch in den guten Ergebnissen widerspiegelt.

Das Trainerteam dankt allen Teams für diese tolle Saison. „Es hat viel Spaß gemacht, zu sehen, wie sich die Mädchen sportlich und persönlich entwickelt haben, wie sie über sich hinaus gewachsen sind und wie sie sich gegenseitig motiviert und angefeuert haben. Wir sind sehr stolz auf die Mädchen. Danke auch an die Eltern, die die Kinder so tatkräftig unterstützen.“

Birgit Hoffmann, Linus Poerschke, Torben Bode, Annika Ruwe

Weitere Fotos von Bode/Blißenbach:

1

2

3

4

5

7

8

9

10

11

12

13

14

15

HSG Melle WJD 1 shirt

HSG Melle WJD 2 shirt

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok