Regionsmeister 16 17 WJD HSG Melle

Regionsmeister 2016/2017: Weibliche D-Jugend HSG Grönegau-Melle

Zur Mannschaft gehören/auf dem Foto sind:

Julika Grundmann, Janaina Hartmann, Samira Jödemann, Emilia Oliveira Mendes, Lilly Metternich, Ida Poerschke, Lotta Sophie Prekwinkel, Jolien Rohden, Jana Schäfer, Leonie Schwandt, Hanna Sell, und Nadin Michelle Wietstock; sowie das Trainerteam Birgit Hoffmann, Sonja Jödemann, Saskia Lührmann und Frank „Max“ Lührmann, und die beiden Schiedsrichter der letzten Partie, Marvin Nieragden und Sebastian Weymann.

(Foto: Torsten Jödemann)

Regionsoberliga WJD

HSG Grönegau-Melle – TV 01 Bohmte 30:9 (16:5)

Mit der Gewissheit den Meistertitel schon in der Tasche zu haben, spielten die HSG Mädchen das letzte Saisonspiel von Beginn an frei und unbeschwert auf. Bis zum 5:3 in der 6. Minute konnten die Bohmter Mädchen noch gut mithalten. Danach zeigte sich die deutliche spielerische Überlegenheit der Meller Spielerinnen. Bis zur Halbzeit setzten sich die Mädchen aus dem Grönegau dann mit 16:5 vom Gegner ab.

In der zweiten Hälfte ließ die Kraft der ohne Auswechselspielerinnen kämpfenden Bohmterinnen nun auch weiter nach. Zeitweilig waren verletzungsbedingt insgesamt nur 10 Feldspielerinnen auf dem Platz, da die Meller Trainer ebenfalls ihre Mannschaft reduzierten, um die in Unterzahl spielenden Bohmterinnen nicht unnötig zu schwächen.

Die Zuschauer sahen eine sehr faire Partie von beiden Seiten. Insbesondere in der zweiten Hälfte probierten das Team der Meller Trainer neue Aufstellungskombinationen, ließ bewährte Leistungsträgerinnen verstärkt auf der Bank und verhalf somit, dass von den elf Meller Feldspielerinnen acht mit Torerfolgen zum Ergebnis beitrugen.

DSC04766

Am Ende des Spieles freuten sich die Zuschauer und Mannschaft über die Meisterehrung der Mädchen der HSG Grönegau-Melle. Der Ehrenvorsitzende der Osnabrücker Handballregion, Werner Beie, war eigens angereist und überreichte die Meister-Urkunde, einen neuen Spielball, und die schicken, schwarzen Meister-T-Shirts. Werner Beie lobte in seiner Ansprache auch die unterlegenen Bohmter Mädchen für ihre handballerische Leistung, zeigte sich aber von der überragenden Stärke der weiblichen D-Jugend der HSG Grönegau-Melle beeindruckt.

Anschließend würdigten auch Arend Meyer zur Heide vom HSG-Vorstand und Sandra Stumpenhorst vom Förderverein „Tigerjugend“ in ihren kleinen Ansprachen die tolle Saison. Sowohl HSG-Vorstand, wie auch der Förderverein stockten als kleine Anerkennung die Mannschaftskasse ordentlich auf. Und auch die Tigerenten der 1. Damenmannschaft schlossen sich den Lobeshymen an und überreichten für die abendliche Feier passenden Proviant.

„Unsere Mädels haben eine klasse Entwicklung in den letzten Jahren, und speziell in den letzten vier, fünf Monaten genommen. Birgit Hoffmann hat mit ihrem Team und viel Engagement tolle Arbeit geleistet, die Mannschaft hat sich stetig verbessert und die Regionsmeisterschaft ist der verdiente Lohn“, fasste Meyer zur Heide die Saison der D-Mädels zusammen.

Nach einer ausgelassenen Meisterschaftsfeier steht für den älteren Jahrgang nun der Wechsel in die C-Jugend an. Gemeinsam mit den in der C-Jugend verbleibenden Spielerinnen wird nun die erstmalige Qualifikation einer weiblichen Jugendmannschaft der HSG für die Landesliga angestrebt.

Der jüngere Jahrgang wird durch die aus der E-Jugend hoch wechselnden Mädchen verstärkt und wird mit einer von zwei weiblichen D-Jugend Mannschaften in der nächsten Saison wieder in der Regionsoberliga um einen guten Tabellenplatz mitkämpfen.

„Wir wünschen allen Mädchen neben dem Spaß am Handballsport auch weiterhin viel Erfolg! Danke Mädels, für eine tolle Saison!“ sagte eine stolze Trainerin Birgit Hoffmann zum Abschluss.

DSC04816

DSC04818

 

Text: Birgit Hoffmann und Arend Meyer zur Heide

Fotos: Torsten Jödemann

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok