wD-Jugend 1

Mannschaft

Foto wJD 1

Hintere Reihe v.l.n.r.: Trainerinnen Saskia Lührmann, Birgit Hoffmann und
Trainer Linus Poerschke und Torben Bode
Vordere Reihe v.l.n.r.: Lotta Prekwinkel, Verena Grundmann, Fiona Bitter, Sina Hoffmann, Franziska Schwandt, Lisanne Rohden, Hanna Sell, Janaina Hartmann, Lilly Metternich

Lediglich zu Anpfiff wirkten die eher kleinen Meller Spielerinnen den im Schnitt wesentlich größeren Wallenhorsterinnen unterlegen. Dann zeigte sich aber schon früh die überlegene Schnelligkeit, mit der die Angriffe der HSG-Mädchen abgeschlossen wurden. Die Wallenhorster Verteidigung wurde den flinken und immer wieder die passenden Lücken suchenden Mellerinnen nicht gerecht und hatte in der Abwehr wenig entgegenzusetzen. Im Angriff agierten die Gegnerinnen eher mit Einzelaktionen, so dass die Meller Verteidigung gut gegenhalten oder den Ball erobern konnte.

Aufgrund des derzeitigen Platzes an der Tabellenspitze der D-Jugend der Mädchen in der Handballregion Osnabrück konnte sich die WJD-1 der HSG Grönegau-Melle für dieses Vergleichsturnier der derzeit besten D-Jugend-Mannschaften Niedersachsens qualifizieren. Das allein ist bereits eine außerordentliche Leistung des überwiegend jungen Meller Teams. Mit nur drei Mädchen des älteren Jahrgangs aus 2005 und sechs Mädchen des jüngeren Jahrganges 2006 ging es morgens mit einsetzendem Schneefall bereits um 7:00 Uhr auf nach Peine in die Halle der HSG Nord Edemissen.

IMG 5986

Die Meller D-Mädels beim HVN-Turnier in Edemissen.

(Foto: Stefan Bitter)

Regionsoberliga WJD

TV Georgsmarienhütte – HSG Grönegau-Melle I 14:17 (9:9)

Dass es bei dem Duell des Tabellenersten HSG Grönegau gegen den Tabellenzweiten in Georgsmarienhütte sicher schwierig werden würde, hatten die Mellerinnen geahnt. Obwohl aus dem Spiel der weiblichen D2 gegen denselben Gegner GM-Hütte bekannt war, dass die Gastgeberinnen sehr offensiv decken würden und die Mädchen dies eigentlich aus der E-Jugend noch kennen mussten, taten sich unsere Mellerinnen anfangs sehr schwer mit der gut agierenden Abwehr des Gegners.

WJD 1 05112017

Die WJD-1 aus Melle ist weiter ungeschlagen nach dem Erfolg in Hütte.

Regionsmeister 16 17 WJD HSG Melle

Regionsmeister 2016/2017: Weibliche D-Jugend HSG Grönegau-Melle

Zur Mannschaft gehören/auf dem Foto sind:

Julika Grundmann, Janaina Hartmann, Samira Jödemann, Emilia Oliveira Mendes, Lilly Metternich, Ida Poerschke, Lotta Sophie Prekwinkel, Jolien Rohden, Jana Schäfer, Leonie Schwandt, Hanna Sell, und Nadin Michelle Wietstock; sowie das Trainerteam Birgit Hoffmann, Sonja Jödemann, Saskia Lührmann und Frank „Max“ Lührmann, und die beiden Schiedsrichter der letzten Partie, Marvin Nieragden und Sebastian Weymann.

(Foto: Torsten Jödemann)

Regionsoberliga WJD

HSG Grönegau-Melle – SG Teuto Handball 14:13 (7:8)

Vor gut besuchter Kulisse startete die weibliche D-Jugend der HSG als Tabellenführer gegen den Tabellenzweiten SG Teuto Handball das Heimspiel zunächst nervös und unsicher. Vorne wurden Torchancen vergeben und in der Abwehr stand die Deckung noch zu offensiv, so dass es nach 9 Minuten 1:5 für die Gegnerinnen aus Teuto stand. In der nun von der HSG genommenen Auszeit konnten die Trainerinnen Birgit Hoffmann und Sonja Jödemann die Mädels neu einstimmen.

DSC04648a

Regionsmeister der Saison 2016/2017: Weibliche D-Jugend HSG Grönegau-Melle!

Wir sagen HERZLICHEN GKLÜCKWUNSCH!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieser Website. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen